Offiziell: Neues LMP1-Reglement in der WEC auf 2020 verschoben

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Neues LMP1-Reglement in der WEC auf 2020 verschoben
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
01.12.2016, 09:38

Der Weltrat des Automobil-Weltverbands (FIA) hat entschieden: Die Spitzenklasse der Langstrecken-WM (WEC) erhält erst 2020 ein neues Reglement.

Pipo Derani, Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb; #5 Toyota Racing, Toyota TS
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb; #5 Toyota Racing, Toyota TS
#5 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima, Anthony Davidson; #2 Porsch

Die neuen technischen Regeln für die LMP1-Kategorie, die eigentlich schon 2018 hätten eingeführt werden sollen, werden also um 2 Jahre nach hinten verschoben. Für 2018 und 2019 gilt demnach das bereits verabschiedete Reglement für 2017.

Zu den technischen Neuerungen, die nun erst einmal auf sich warten lassen, zählen die Aufwertung der Hybridsysteme und die Reduzierung des Benzindurchflusses.

Nach dem Ausstieg von Audi verbleiben Porsche und Toyota als LMP1-Werksteams in der WEC, dazu ByKolles als LMP1-Privatier.

Nächster WEC Artikel
LMGTE-Klasse der WEC erhält WM-Status

Previous article

LMGTE-Klasse der WEC erhält WM-Status

Next article

Porsche bestätigt LMP1-Fahrer für WEC-Einsatz 2017

Porsche bestätigt LMP1-Fahrer für WEC-Einsatz 2017
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News