Porsche: LMP1-Präsentation folgt auf Dauerlauf

In der vergangenen Woche spulte das LMP1-Team von Porsche beim Dreitagestest in Le Castellet eine Marathondistanz ab – Präsentation der neuen Optik des 919 Hybrid in dieser Woche.

Im Januar absolvierte das in der Langstrecken-WM (WEC) als Titelverteidiger antretende LMP1-Team von Porsche einen umfangreichen Test in Abu Dhabi. Auf dem dortigen Yas Marina Circuit spulte die Truppe aus Weissach an fünf Tagen rund 4.000 Kilometer ab.

Porsche-Werksfahrer Mark Webber gab daraufhin zum Besten, dass sich das Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes ein Beispiel am Porsche-Test genommen habe und die Herangehensweise an die Wintertestfahrten in Barcelona entsprechend adaptiert habe.

Nun hat Porsche noch einen drauf gesetzt. In der vergangenen Woche wurden mit dem 919 Hybrid an drei Testtagen auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet sage und schreibe 5.939 Kilometer zurückgelegt.

Webbers Teamkollege Brendon Hartley scherzt daraufhin auf Facebook: „Das entspricht einem Drittel der Strecke von Neuseeland nach Paul Ricard. Wenn wir nicht ständig im Kreis fahren würden, könnte ich meine Heimat wohl öfter besuchen.“

In dieser Woche stellt Porsche den 919 Hybrid für die WEC-Saison 2016 offiziell vor. Erste Fotos soll es am Mittwoch geben. Die eigentliche Präsentation findet am Donnertag um 14:00 Uhr MEZ in Le Castellet statt. Am Freitag und Samstag steigt auf dem dortigen Circuit Paul Ricard der offizielle WEC-Vorsaisontest, der sogenannte Prolog.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC , Le Mans
Teams Porsche Team
Artikelsorte News