WEC
30 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
4h Schanghai
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächster Event in
21 Tagen
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächster Event in
55 Tagen
R
6h Sao Paulo
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächster Event in
104 Tagen
18 März
-
20 März
Nächster Event in
152 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächster Event in
188 Tagen
Details anzeigen:

WEC 2019/20: Rebellion fährt Programm auf ein Auto zurück

geteilte inhalte
kommentare
WEC 2019/20: Rebellion fährt Programm auf ein Auto zurück
Autor:
Übersetzung: Markus Lüttgens
02.09.2019, 15:30

Rebellion wird bei den kommenden WEC-Läufen nur ein Auto einsetzen: Startnummer 3 kehrt erst im April in Spa-Francorchamps auf die Strecke zurück

Das Schweizer LMP1-Team Rebellion wird den Großteil der Saison 2019/20 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit nur einem Auto bestreiten. Der am vergangenen Wochenende beim Saisonauftakt eingesetzt R-13-Gibbson mit der Startnummer 3 wird erst im April 2020 beim Rennen in Spa-Francorchamps auf die Strecke zurückkehren und anschließend auch die 24 Stunden von Le Mans bestreiten.

Das bestätigte Teambesitzer Alexandre Pesci 'Motorsport.com'. Das zweite Auto, welches bei den 4 Stunden von Silverstone von Nathanael Berthon, Pipo Derani und Loic Duval pilotiert wurde, hatte Rebellion erst kurzfristig angekündigt.

Nach dem ebenso raschen Rückzug der #3 wird bei den Rennen in Fuji, Schanghai, Bahrain, Sao Paulo und Sebring nur der Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato) vertreten sein. Das Feld der LMP1 auf fünf Fahrzeuge.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WEC-Amateur poltert gegen FIA-Fahrer-Rankings

Vorheriger Artikel

WEC-Amateur poltert gegen FIA-Fahrer-Rankings

Nächster Artikel

WEC Silverstone 2019: Toyota setzte dreimal Teamoder ein

WEC Silverstone 2019: Toyota setzte dreimal Teamoder ein
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Autor Jamie Klein