WEC auf dem Nürburgring: Audi-Pilot Benoit Treluyer fällt verletzt aus

Audi-Pilot Benoit Treluyer wird am Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) auf dem Nürburgring nicht teilnehmen können. Der Franzose verletzte sich bei einem Mountainbike-Unfall an der Wirbelsäule.

Nach dem Le-Mans-Sieg müssen die Teamkollegen Andre Lotterer und Marcel Fässler in Eifel ohne Treluyer auskommen.

In einem Statement von Audi heißt es: „Die Verletzung wird ohne operativen Eingriff verheilen und keine weiteren Konsequenzen haben.“

Audi-Motorsport-Chef Wolfgang Ulrich sagte: „Im Namen von Audi wünsche ich Benoit eine schnelle und gute Besserung, sodass er für das Event in Mexiko wieder bereit ist.“

Das Team wird keinen Ersatzfahrer für den Franzosen suchen. Die Toyota-Piloten Anthony Davidson und Sebastien Buemi haben in ihrer Meisterschaftssaison bereits bewiesen, dass ein Team auch mit zwei Fahrern in der WEC erfolgreich sein kann.

Ersatzfahrer Rene Rast ist bereits im G-Drive-Racing-LMP2-Team eingespannt und müsste dort ersetzt werden. Auf diese Option verzichtet Audi in der Eifel.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Benoit Tréluyer
Artikelsorte News
Tags audi, benoit treluyer, langstrecken-wm, nurburgring, wec