WEC
13 Aug.
Nächster Event in
6 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
104 Tagen
Details anzeigen:

Porsche: Entscheidung über Zukunft in WEC und Le Mans steht an

geteilte inhalte
kommentare
Porsche: Entscheidung über Zukunft in WEC und Le Mans steht an
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
16.07.2017, 07:27

Der deutsche Autohersteller Porsche will in den kommenden Tagen über seine sportliche Zukunft in der LMP1-Klasse der Langstrecken-WM (WEC) entscheiden.

#2 Porsche Team Porsche 919 Hybrid
Andreas Seidl, Teamchef, Porsche Team LMP1
#2 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Earl Bamber, Brendon Hartley
#1 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Neel Jani, Andre Lotterer, Nick Tandy
#7 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Mike Conway, Kamui Kobayashi, Jose Maria Lopez
#7 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Mike Conway, Kamui Kobayashi, Jose Maria Lopez

Das hat Porsche-Teamchef Andreas Seidl am Rande der 6h Nürburgring erklärt. Dort sagte er: "Wir werden noch vor dem Monatsende eine Entscheidung treffen."

Spekuliert wird schon seit geraumer Zeit, Porsche könnte sein WEC-Engagement in der LMP1-Spitzenklasse bereits zum Jahresende 2017 einstellen.

Eigentlich aber käme das LMP1-Projekt der Marke erst nach der WEC-Saison 2018 zu einem Ende, nachdem Porsche dessen Laufzeit im August 2015 entsprechend verlängert hatte.

Porsche hat bei den 24h Le Mans 2017 mit dem 19. Gesamtsieg einen neuen Rekord aufgestellt. Für den deutschen Hersteller war es der 3. Sieg in Folge beim französischen Langstrecken-Klassiker.

Womöglich wendet sich Porsche nun neuen Zielen zu: Die Marke wird bereits mit einem möglichen Werkseinstieg in die Formel E in Verbindung gebracht.

Bei Toyota, dem einzigen anderen LMP1-Hersteller neben Porsche in der WEC, sieht man die Situation noch gelassen.

"Wir wissen nur: Unser Management hat sich bereits für 2018 ausgesprochen", sagt Technikchef Pascal Vasselon. Ein möglicher Porsche-Ausstieg könnte für Toyota aber "ein Problem" darstellen, wie er erklärt.

"Sollten sich die Bedingungen ändern, werden wir unsere Strategie überdenken. Aber ich kann jetzt nicht über ungelegte Eier reden. Ich weiß nicht, wie unsere Position aussehen würde. Klar ist nur: Wir brauchen Wettbewerber."

WEC 2017 am Nürburgring: Die Startaufstellung in Bildern

Vorheriger Artikel

WEC 2017 am Nürburgring: Die Startaufstellung in Bildern

Nächster Artikel

WEC 6h Nürburgring: Bernhard/Bamber/Hartley gewinnen Porsche-Duell

WEC 6h Nürburgring: Bernhard/Bamber/Hartley gewinnen Porsche-Duell
Kommentare laden