WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächster Event in
69 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächster Event in
167 Tagen
Details anzeigen:

WEC strebt weiterhin Rückkehr mit den 6h Spa im August an

geteilte inhalte
kommentare
WEC strebt weiterhin Rückkehr mit den 6h Spa im August an
Autor:
Übersetzung: Juliane Ziegengeist
18.04.2020, 08:55

Obwohl Belgien seine Corona-Maßnahmen verlängert hat, plant die Langstrecken-WM ihre Saison im August mit dem 6-Stunden-Rennen in Spa wieder aufzunehmen

Die Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC arbeitet weiterhin auf eine Wiederaufnahme der Saison 2019/20 im August in Spa hin - trotz einer Ausweitung der Kontrollen des öffentlichen Lebens in Belgien aufgrund der Corona-Krise.

Ein Sprecher der WEC sagt, dass die Planungen für die Verlegung des Rennens auf den 15. August fortgesetzt werden, auch wenn das Verbot großer gesellschaftlicher Zusammenkünfte in Belgien bis zum 31. August bestehen bleibt: "Wir planen weiterhin, unser Rennen im August abzuhalten."

In einigen Monaten werde man mehr wissen und dann weitere Einzelheiten bekanntgeben. Ob auch ein Rennen hinter verschlossenen Türen ohne Zuschauer in Frage kommt, bleibt ungewiss: "Im Moment gibt es so viele Unbekannte - alle Optionen sind möglich. Es ist noch zu früh, um darüber zu spekulieren, was sich ändern könnte."

Auch Formel-1-Grand-Prix in Belgien ungewiss

Eine Erklärung des Circuit de Spa-Francorchamps, die nach der jüngsten Direktive der Regierung zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie am Mittwoch abgegeben wurde, bezog sich weder auf das WEC-Rennen noch auf den für den 30. August geplanten Großen Preis von Belgien.

Es hieß dort lediglich, dass "die Rennstrecke die nächste Kommunikation des Nationalen Sicherheitsrates aufmerksam verfolgen wird". Die Formel 1 hat sich nach der jüngsten Verlautbarung noch nicht über die Zukunft ihres Rennens in Belgien geäußert.

Das 24-Stunden-Rennen von Spa im Rahmen der GT World Challenge Europe, das für den 26. und 27. August angesetzt war, wurde innerhalb weniger Stunden nach der Ankündigung der Regierung verschoben. Ein neuer Termin für das Event, die seit seiner Wiederbelebung 1964 kein Jahr verpasst hat, muss noch bekanntgegeben werden.

Geht die WEC-Saison erst in Le Mans weiter?

Der WEC-Promotor, der Automobile Club de l'Ouest, enthüllte Anfang April den überarbeiteten Zeitplan für die Saison 2019/20 sowie neue Termine für seine europäische Le-Mans-Serie. Dabei betonte Serienchef Gerard Neveu, dass der neue Termin für Spa, der ursprünglich auf den 25. April festgelegt war, vorläufig bliebe.

Gleiches gilt für die Hinzufügung eines weiteren Rennens in Bahrain im November. Sollte der WEC-Lauf in Spa nicht stattfinden, würde dies bedeuten, dass das WEC-Feld direkt auf die 24 Stunden von Le Mans am 19. und 20. September zusteuern würde, ohne seit Austin im Februar auch nur Rennen gefahren zu sein.

Der überarbeitete ELMS-Kalender für 2020, der von sechs auf fünf Veranstaltungen verkleinert wurde, führt Paul Ricard am 19. Juli als erste Runde auf. Frankreich plant, die Einschränkungen des täglichen Lebens ab dem 11. Mai zu lockern, doch die internationale Einreise aus nicht-europäischen Ländern bleibt bis auf Weiteres verboten.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Coronakrise: 24h Le Mans 2020 ohne Frederic Saussets "Innovativ"-Team

Vorheriger Artikel

Coronakrise: 24h Le Mans 2020 ohne Frederic Saussets "Innovativ"-Team

Nächster Artikel

Rennteam widerspricht Rebellion-CEO: Kein GT3-Engagement

Rennteam widerspricht Rebellion-CEO: Kein GT3-Engagement
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 6h Spa Tickets
Autor Gary Watkins