Rallycross-WM Belgien: Sieg für Ekström, Podestplatz für Loeb

Mit einem Sieg bei der dritten Saisonstation der Rallycross-WM im belgischen Mettet hat Mattias Ekström die Tabellenführung übernommen – Sebastien Loeb erstmals auf dem Podium.

Bildergalerie: Rallycross-WM in Mettet

Nur eine Woche nach seinem Sieg in Hockenheim triumphierte Mattias Ekström auch beim Auftritt der Rallycross-WM in Mettet. Beim Belgien-Gastspiel holte sich der Schwede am Steuer seines Audi die maximale Punktzahl und hat damit nach drei von zwölf Rennwochenenden der Saison die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Im Rücken von Ekström fuhr Rallycross-Rookie Sebastien Loeb nach einem verpatzten Start im Finale noch auf den zweiten Platz. Damit hat der neunmalige Rallye-Weltmeister, der nun für Peugeot fährt, den ersten Podestplatz auf seiner neuen Spielwiese eingefahren.

Titelverteidiger Petter Solberg (Citroen) machte als Dritter das Belgien-Podium komplett. Der Norweger war punktgleich mit Ekström als Tabellenführer angereist, musste die Spitzenposition aber nun dem DTM-Piloten aus Schweden überlassen.

Weiter geht es am übernächsten Wochenende in Großbritannien.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM
Veranstaltung Belgien
Rennstrecke Circuit Jules Tacheny Mettet
Fahrer Mattias Ekström
Artikelsorte Rennbericht