Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb startet in der Rallycross-WM 2016

Peugeot holt den neunmaligen Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb in die Rallycross-WM. Dort pilotiert der Franzose einen 550 PS starken Peugeot 208.

„Ich freue mich auf die Möglichkeit, erstmals eine komplette Rallycross-Saison bestreiten zu können“, sagt Loeb. „Ich habe ja schon viel Rennsport bestritten, aber die Rallycross-WM ist sicher etwas Besonderes.“

„Das Auto und die Strategie bei dieser Art von Motorsport sind völlig neu für mich. Ich muss also einiges lernen. Doch ich hoffe, ich bin rasch konkurrenzfähig.“

Bildergalerie: Teamvorstellung Peugeot-Hansen 2016

Der 42-jährige Loeb wird Teamkollege des Rallycross-Routiniers Timmy Hansen in dessen gleichnamigen Rennstall.

Und Hansen ist restlos begeistert von dieser Aussicht: „Da wird ein Traum wahr. Ich habe stets zu Sebastien aufgeschaut. Mit ihm zu arbeiten wird sicher etwas ganz Spezielles.“

 

Loeb hatte zuletzt erstmals die Rallye Dakar für Peugeot bestritten und das Rennen zwischendurch sogar mehrfach angeführt, nachdem er zuvor zwei Jahre lang in der Tourenwagen-WM (WTCC) für Peugeot-Konzernschwester Citroën an den Start gegangen war. Vom WTCC-Projekt war er aber überraschend abgezogen worden.

In seinem neuen Betätigungsfeld trifft Loeb unter anderem auf seinen früheren Rivalen aus der Rallye-WM (WRC), Petter Solberg. Der Norweger war 2014 und 2015 das Maß aller Dinge in der Rallycross-WM und sicherte sich beide Male den Fahrertitel.

Die Rallycross-WM beginnt im April 2016 in Portugal. Weitere Informationen zum Kalender und zu den beiden deutschen Stationen finden Sie hier.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM
Fahrer Sébastien Loeb , Timmy Hansen
Artikelsorte News
Tags citroen, peugeot, rallycross, sebastien loeb, wrx