Teilnehmerfeld steht: 16 Fixstarter in der Rallycross-WM 2019

geteilte inhalte
kommentare
Teilnehmerfeld steht: 16 Fixstarter in der Rallycross-WM 2019
Autor:
06.03.2019, 17:01

Für die Rallycross-WM 2019 haben sich 16 permanente Starter eingeschrieben - Es handelt sich ausschließlich im Privatteams, auch Hansen ist mit zwei Peugeot dabei

Das permanente Teilnehmerfeld für die Rallycross-WM 2019 ist komplett. Zehn Privatteams mit 16 Fahrern werden die neue Saison in Angriff nehmen, die am 6. April in Abu Dhabi beginnt. Nach dem Rückzug der werksunterstützten Teams von Volkswagen, Audi und Peugeot stand die WRX im Herbst vor einer ungewissen Zukunft. Nach und nach stellten Privatteams doch noch Programme auf die Beine. So verkündete vor wenigen Tagen das Team von Mattias Ekström, dass man mit einem Audi S1 dabei sein wird und Krisztian Szabo ans Steuer setzt.

Praktisch im letzten Moment gab auch das Hansen-Team seine Nennung ab. Rallycross-Legende Kenneth Hansen arbeitet mit dem Österreicher Max J. Pucher zusammen. Offiziell heißt der Rennstall nun "Hansen MJP". Eingesetzt werden zwei Peugeot 208 aus dem Vorjahr. Hinter dem Steuer werden die beiden Brüder Timmy und Kevin Hansen sitzen. In den vergangenen Monaten hat die Hansen-Familie alles unternommen, um das Budget für die WM aufzustellen.

Auf der offiziellen Nennliste scheint ein neues Team auf, das mit Monster Energy einen prominenten Hauptsponsor gewinnen konnte. Andreas Bakkerud und Liam Doran treten für das Team RX-Cartel an. Als Einsatzfahrzeuge stehen ihnen zwei Audi S1 zur Verfügung. Ein Großaufgebot hat das französische Team GC-Kompetition auf die Beine gestellt. Guerlain Chicherit und Anton Marklund werden zwei Renault Megane einsetzen.

Mit Timo Scheider ist ein Deutscher dabei

Besitzer von GC-Kompetition ist Chicherit selbst. Das Schwesterteam GCX-Academy wird ebenfalls mit zwei Supercars dabei sein, allerdings mit Renault Clios. Die beiden Nachwuchsfahrer Cyril Raymond und Guillaume de Ridder erhalten eine Chance auf der Weltbühne. Offen ist noch der zweite Fahrer im STARD-Team von Manfred Stohl. Schon im Januar wurde Janis Baumanis als einer der beiden Fahrer eines Ford Fiesta bestätigt.

Insgesamt sind sechs Zweiwagenteams gemeldet. Dabei ist auch GRX-Taneco von Marcus Grönholm. Für Niclas Grönholm und Timur Timersjanow werden zwei Hyundai i20 eingesetzt. Zum Fahrerfeld zählen noch vier weitere Teams, die nur ein einziges Fahrzeug einsetzen werden und nicht um die Teamweltmeisterschaft kämpfen können. Dazu zählt der Deutsche Timo Scheider, der mit einem Seat Ibiza von Münnich Motorsport Gas geben wird.

Oliver Bennett sitzt in einem Mini Cooper von Xite-Racing. Ein Talent der Zukunft ist Rokas Bacisuka. Der 19-jährige Litauer ist amtierender Super-1600-Europameister. ESmotorsport betreut einen Skoda Fabia für Baciuska. Zu den Einwagenteams zählt wie eingangs erwähnt auch EKS mit Szabo. Reinis Nitiss wird nicht bei allen zehn Saisonläufen dabei sein, denn der Lette ist auch der Entwicklungsfahrer für GRX-Taneco.

Permanente WRX-Starter 2019:

Münnich Motorsport - Timo Scheider (Seat Ibiza)

STARD - Janis Baumanis (Ford Fiesta)

STARD - zweiter Fahrer noch offen (Ford Fiesta)

Xite-Racing - Oliver Bennett (Mini Cooper)

GRX-Taneco - Niclas Grönholm (Hyundai i20)

GRX-Taneco - Timur Timersjanow (Hyundai i20)

EKS - Krisztian Szabo (Audi S1)

GC-Kompetition - Guerlain Chicherit (Renault Megane)

GC-Kompetition - Anton Marklund (Renault Megane)

GCK-Academy - Cyril Raymond (Renault Clio)

GCK-Academy - Guillaume de Ridder (Renault Clio)

Team Hansen MJP - Timmy Hansen (Peugeot 208)

Team Hansen MJP - Kevin Hansen (Peugeot 208)

Esmotorsport-Labas GAS - Rokas Baciuska (Skoda Fabia)

RX-Cartel - Andreas Bakkerud (Audi S1)

RX-Cartel - Liam Doran (Audi S1)

WRX-Kalender 2019:

05.04.-06.04.2019: Abu Dhabi (VAE)

27.04.-28.04.2019: Barcelona (ESP)

11.05.-12.05.2019: Spa-Francorchamps (BEL)

25.05.-26.05.2019: Silverstone (GBR)

15.06.-16.06.2019: Hell (NOR)

06.07.-07.07.2019: Höljes (SWE)

03.08.-04.08.2019: Trois-Rivieres (CAN)

31.08.-01.09.2019: Loheac (FRA)

14.09.-15.09.2019: Riga (LVA)

09.11.-10.11.2019: Kapstadt (ZAF)

Mit Bildmaterial von RX-Media.

Nächster Artikel
Das Team von Mattias Ekström startet 2019 doch in der Rallycross-WM

Vorheriger Artikel

Das Team von Mattias Ekström startet 2019 doch in der Rallycross-WM

Nächster Artikel

Teilnehmerfeld steht: 16 Fixstarter in der Rallycross-WM 2019

Teilnehmerfeld steht: 16 Fixstarter in der Rallycross-WM 2019
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Autor Gerald Dirnbeck
Be first to get
breaking news