WRX Hell: Kristoffersson dominiert auf ganzer Linie

geteilte inhalte
kommentare
WRX Hell: Kristoffersson dominiert auf ganzer Linie
Autor: Mario Fritzsche , Redakteur
10.06.2018, 14:05

Beim Auftritt der Rallycross-WM 2018 in Norwegen fährt Johan Kristoffersson (Volkswagen) in überzeugender Manier zum Sieg und setzt sich in der Tabelle ab

Volkswagen-Pilot Johan Kristoffersson ist in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) derzeit klar das Maß der Dinge. Bei der fünften Station der Saison 2018, die am Wochenende in Hell in Norwegen über die Bühne ging, fuhr Kristoffersson bereits seinen vierten Saisonsieg ein.

Ergebnisse: Rallycross-WM in Hell

Kristoffersson dominierte in Norwegen am Steuer seines VW Polo auf ganzer Linie, war in allen vier Quali-Läufen der Schnellste, gewann sein Halbfinale und schließlich auch das Finale. Damit hat der WRX-Champion von 2017 seine Führung in der Gesamtwertung 2018 weiter ausgebaut.

Im Finale am Sonntag setzte sich Kristoffersson nach dramatischem Start, bei dem Timmy Hansen (Peugeot) und Andreas Bakkerud (Audi) kollidierten, gegenüber Mattias Ekström (Audi) durch. Das Podium wurde von Petter Solberg (Volkswagen) komplettiert. Sebastien Loeb (Peugeot) war bereits im Halbfinale ausgeschieden, nachdem er es zuvor in Q3 versäumt hatte, seine Joker-Lap einulegen.

 

Dominator Kristoffersson hatte das Finale mit Sieg in Halbfinale 1 über Bakkerud erreicht. Im zweiten Halbfinale hatte sich Hansen gegenüber Ekström durchgesetzt.

Alexander Wurz (Ford) könnte bei seinem WRX-Debüt nicht in eines der beiden Halbfinale vordringen. Der Österreicher hatte am Samstag in seinen beiden Quali-Läufen jeweils einen Frühstart hingelegt und sich damit das Leben selbst schwer gemacht.

Weiter geht es im Rennkalender der WRX-Saison 2018 in drei Wochen mit Kristofferssons Heimspiel in Schweden. Der Titelverteidiger reist mit 31 Punkten Vorsprung auf Loeb als klarer Tabellenführer an.

Nächster Rallycross-WM Artikel

Artikel-Info

Rennserie Rallycross-WM
Event Hell
Fahrer Johan Kristoffersson
Teams Volkswagen Team Sweden
Autor Mario Fritzsche
Artikelsorte Rennbericht