Rallycross-WM in Loheac: Historischer WRX-Sieg für Johan Kristoffersson

VW-Pilot Johan Kristoffersson legt auch in Loheac ein perfektes Rennwochenende hin und gewinnt als 1. Fahrer in der Rallycross-WM 4 Rennen in Folge.

Gegen Johan Kristoffersson (PSRX-Volkswagen) ist in der Rallycross-WM (WRX) derzeit kein Kraut gewachsen. Der Schwede legte auch bei der 9. Station der Saison 2017 im franzöischen Loheac ein perfektes Rennwochenende hin und feierte seinen 4. Sieg in Folge.

Bildergalerie: Rallycross-WM in Loheac

4 Siege in Folge sind in der Geschichte der Rallycross-WM noch keinem Fahrer gelungen. Auf Rang 2 fuhr zur Freude der Tausenden Zuschauer Lokalmatador Sebastien Loeb (Peugeot-Hansen). Mit Platz 3 stand der amtierende Weltmeister Mattias Ekström (EKS-Audi) zum 1. Mal seit seinem Sieg Anfang Mai in Hockenheim wieder auf dem Podium.

Mit seinem 5. Saisonsieg und der Maximalpunktzahl von 30 machte Kristoffersson auch einen weiteren Schritt in Richtung WM-Titel, der dem Schweden bei einem Vorsprung von 46 Punkten und noch 3 ausstehenden Rennen kaum mehr zu nehmen scheint.

Weiter geht es im WRX-Kalender 2017 am 15. bis 17. September im lettischen Riga der 10. Saisonlauf auf dem Programm.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM
Veranstaltung Loheac
Rennstrecke Loheac
Fahrer Mattias Ekström , Sébastien Loeb , Johan Kristoffersson
Artikelsorte Rennbericht
Tags finale, frankreich, loheac, rallycross-wm, wrx