Citroen zeigt den C3 WRC für die Rallye-WM 2017

In Vorbereitung auf die werksseitige Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) hat Citroen erste Testfahrten mit dem neuen C3 WRC absolviert.

Kris Meeke bewegte das neueste WRC-Modell des französischen Herstellers. Im Vergleich zum Vorgänger DS3 WRC kommt der C3 WRC schnittiger daher. Bei den Testfahrten war das Auto mit einer Camouflage-Lackierung versehen.

Fotos: Citroen C3 WRC für 2017

Meeke wird in der WRC-Saison 2017 einer der Citroen-Werksfahrer sein. In der laufenden Saison 2016 absolviert der Brite ein Teilzeitprogramm im Citroen-Privatteam PH Sport. Aufgrund der Testfahrten mit dem neuen C3 wird er beispielsweise die Rallye Polen (WRC-Kalender 2016) auslassen.

Die ersten Fotos vom Citroen C3 WRC folgen auf die erste Designstudie des neuen Volkswagen Polo R WRC, der ebenfalls anhand des umfassend überarbeiteten WRC-Reglements für 2017 konstruiert wird. Die beiden Hersteller haben es im ersten Jahr des neuen Reglements mit Hyundai und Rückkehrer Toyota zu tun.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Fahrer Kris Meeke
Teams Citroën World Rally Team
Artikelsorte News