Rallye-WM
Rallye-WM
22 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Nächster Event in
6 Tagen
R
Australien
14 Nov.
-
17 Nov.
Nächster Event in
27 Tagen
Details anzeigen:

Elfyn Evans fällt auch für die Rallye Türkei aus

geteilte inhalte
kommentare
Elfyn Evans fällt auch für die Rallye Türkei aus
Autor:
30.08.2019, 12:03

Die Zwangspause von Elfyn Evans in der Rallye-WM geht weiter: Im Oktober bei seiner Heimrallye in Großbritannien wird der M-Sport-Pilot aber zurückkehren

Die verletzungsbedingte Zwangspause von M-Sport-Pilot Elfyn Evans in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019. Wie das Team am Freitag mitteilte, muss der Waliser auch bei der Rallye Türkei (12. bis 15. September aussetzen. Zuvor hatte Evans wegen einer Rückenverletzung, die er sich im Juli bei einer harten Landung bei der Rallye Estland zugezogen hatte, schon bei den WM-Läufen in Finnland und Deutschland zuschauen müssen.

Beim darauffolgenden Lauf, der Heimrallye von Evans und M-Sport in Großbritannien, soll er dann aber endgültig ins Cockpit des Ford Fiesta WRC zurückkehren. "Er hat auf seinem Weg zur vollständigen Genesung noch ein paar Schritte vor sich, daher werden wir ihn nicht in der Türkei sehen. Aber ist es gut zu wissen, dass er in Wales wieder fit sein wird - seine Heimrallye, die er 2017 gewonnen hat", sagt Teamchef Richard Millener.

Ein Ersatzfahrer für Evans wird nicht nominiert, nachdem zuvor schon Pontus Tidemand als zusätzlicher Fahrer neben Stammpilot Teemu Suninen bestätigt worden war. Gus Greensmith, der Evans in Finnland und Deutschland vertreten hatte, wird in der Türkei in die WRC2 Pro zurückkehren, wo er um den Titel kämpft.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
"Keine gute Team-Performance": Hyundai-Boss ärgern Technikpannen

Vorheriger Artikel

"Keine gute Team-Performance": Hyundai-Boss ärgern Technikpannen

Nächster Artikel

Hyundai verkündet WRC-Aufstellungen: Sebastien Loeb in Spanien zurück

Hyundai verkündet WRC-Aufstellungen: Sebastien Loeb in Spanien zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Autor Markus Lüttgens