Rallye-WM
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Ford-Pilot Elfyn Evans muss Rallye Finnland auslassen

geteilte inhalte
kommentare
Ford-Pilot Elfyn Evans muss Rallye Finnland auslassen
Autor:
17.07.2019, 12:32

Aus gesundheitlichen Gründen verzichtet Elfyn Evans auf den nächsten WRC-Lauf in Finnland - M-Sport nominiert Gus Greensmith als Ersatzfahrer

Elfyn Evans wird nicht bei der Rallye Finnland, die vom 1. bis 4. August in Jyväskylä stattfindet, an den Start gehen können. Der Waliser war am vergangenen Wochenende bei der Rallye Estland nach einem Sprung hart gelandet. Die Ärzte haben Evans deshalb dazu geraten, eine Pause einzulegen. Als Ersatz wird Gus Greensmith mit Co-Pilot Elliott Edmondson den M-Sport Ford in Finnland fahren. Der Brite gab sein WRC-Debüt in diesem Jahr bei der Rallye Portugal.

"Ich bin bitter enttäuscht, dass ich die Rallye Finnland auslassen muss", sagt Evans zu der Neuigkeit. "In Estland hatten wir eine harte Landung und uns wurde geraten, die Rallye auszulassen, um vollständig zu genesen. Das ist eine bittere Pille zu schlucken, aber ich vertraue dem Ratschlag der Experten. Ich konzentriere mich jetzt auf meine vollständige Genesung, damit ich so rasch wie möglich zurück hinter dem Lenkrad bin."

Evans hatte die Rallye Estland dennoch auf dem vierten Platz beendet. Eine genaue Auskunft welche Verletzung sich der Waliser beim Rücken zugezogen hat, teilte M-Sport nicht mit. Da es auch bei der Rallye Finnland unzählige Sprungkuppen gibt, rieten die Ärzte zur Pause, damit sich die Verletzung nicht verschlimmert. "Finnland ist eine körperlich anstrengende Rallye", betont Teamchef Richard Millener. "Elfyns Fitness ist natürlich unser Hauptanliegen."

Gus Greensmith

Gus Greensmith (re.) kommt zu seinem zweiten WRC-Einsatz mit M-Sport

Foto: LAT

Nach den ersten acht WRC-Läufen der Saison 2019 hält Evans Platz vier in der Fahrer-WM. In Mexiko und in Frankreich stand er als Dritter auf dem Podest. "Ich habe zu Elfyn gesagt, dass das Auto auf ihn wartet, bis er fit ist", sagt M-Sport-Chef Malcolm Wilson "Wir müssen sichergehen, dass er komplett genesen ist, bevor er wieder im Auto sitzt."

Greensmith fährt seine dritte Saison in der R5-Version des Ford Fiesta. Bei seinem WRC-Debüt in Portugal schied der Brite durch einen Unfall aus. Zur Vorbereitung auf Finnland wird er einen Test erhalten. M-Sport hält am Plan fest, in Finnland mit drei Autos anzutreten. Neben Teemu Suninen und Greensmith wird Hayden Paddon seine erste Rallye im Fiesta WRC bestreiten und somit sein Comeback in der Weltmeisterschaft geben.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Ott Tänak gewinnt Finnland-Generalprobe mit ungewöhnlicher Taktik

Vorheriger Artikel

Ott Tänak gewinnt Finnland-Generalprobe mit ungewöhnlicher Taktik

Nächster Artikel

Rallye statt Formel 1: Valtteri Bottas testet mit Toyota in Finnland

Rallye statt Formel 1: Valtteri Bottas testet mit Toyota in Finnland
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Finnland
Autor Gerald Dirnbeck