Rallye-WM
Rallye-WM
22 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Nächster Event in
6 Tagen
R
Australien
14 Nov.
-
17 Nov.
Nächster Event in
27 Tagen
Details anzeigen:

Hyundai bestätigt drei Autos für die Rallye Deutschland

geteilte inhalte
kommentare
Hyundai bestätigt drei Autos für die Rallye Deutschland
Autor:
06.08.2019, 12:18

Hyundai wird bei der WRC-Rallye Deutschland mit drei Autos an den Start gehen - Die Koreaner wollen ihren Heim-WM-Lauf unbedingt gewinnen

Aktuell führt Hyundai die Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) mit 44 Punkten vor Toyota an. Bei der Rallye Deutschland werden die Koreaner drei Fahrzeuge an den Start bringen, um die maximale Punkteausbeute aus der Weinregion in der Nähe der Hyundai-Basis mitzunehmen.

Thierry Neuville wird neben Andreas Mikkelsen und Dani Sordo im Hyundai i20 WRC sitzen. Für Hyundai Motorsport ist die Rallye Deutschland das Heimrennen in der Saison 2019 und deshalb etwas ganz Besonderes. Das Team glaubt, das stärkste Fahrer-Trio der Saison 2019 in seinen Reihen zu haben.

"Nachdem wir die bisherige Saison analysiert haben, sehen wir Thierry, Andreas und Dani als stärkstes Trio für die Rallye Deutschland an", sagt Teamchef Andrea Adamo. "Ich vertraue ihnen voll und bin mit den Leistungen der Mannschaften sehr zufrieden. Das war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Wir sind in der besten Position, um den Kampf um den Herstellertitel anzugehen."

Die Rallye Deutschland ist nach dem Lauf auf Korsika die erste Asphalt-Rallye in der Saison 2019. Damals gewann Neuville im Hyundai, der in der Gesamtwertung aktuell hinter Ott Tänak und Sebastien Ogier auf Platz drei liegt. Mit einem Sieg könnte der Belgier seine beiden Konkurrenten im WM-Kampf überholen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WRC Rallye Finnland 2019: Ott Tänak wiederholt Vorjahressieg

Vorheriger Artikel

WRC Rallye Finnland 2019: Ott Tänak wiederholt Vorjahressieg

Nächster Artikel

Dicke Luft in der WRC: Toyotas Heckflügel seit 2017 gegen Reglement?

Dicke Luft in der WRC: Toyotas Heckflügel seit 2017 gegen Reglement?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Autor André Wiegold