Rallye-WM
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
43 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
Nächster Event in
70 Tagen
R
Sardinien
29 Okt.
Nächster Event in
84 Tagen
19 Nov.
Nächster Event in
105 Tagen
Details anzeigen:

Juho Hänninen: Rückkehr in die WRC mit Toyota

geteilte inhalte
kommentare
Juho Hänninen: Rückkehr in die WRC mit Toyota
Autor:
18.10.2016, 10:09

Toyota hat für 2017 den ersten Fahrer für die Rallye-Weltmeisterschaft bekanntgegeben: Juho Hänninen soll die Speerspitze der Japaner werden.

Juho Hänninen, Kaj Lindström, Toyota Gazoo Racing WRC 2017
Testfahrten mit dem Toyota Yaris WRC 2017
Toyota Yaris WRC Plus 2017
Testfahrten mit dem Toyota Yaris WRC 2017
Testfahrten mit dem Toyota Yaris WRC 2017
Toyota Yaris WRC Plus 2017

"Das ist wie ein Traum, der wahr wird", sagte Hänninen bei der Bekanntgabe. "Das ist eine echte Chance für mich, für eine Saison für ein Werksteam zu fahren. Wir arbeiten seit der ersten Ausfahrt des Autos zusammen, das macht alles noch viel aufregender und motivierender. Der Yaris WRC ist unglaublich. Ich kann es kaum erwarten, in die Rallye Monte Carlo zu starten."

Der Vertrag des 35-Jährigen ERC-Champions von 2012 läuft vorerst für ein Jahr, es gibt aber eine Option auf eine Verlängerung. Sein Beifahrer wird Kaj Lindström, der schon dem viermaligen Weltmeister und heutigen Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen den rechten Weg gewiesen hat.

"Als er ins Team kam, war Juho unglaublich motiviert und engagiert", sagte Mäkinen über seinen Landsmann, der seit März als Testfahrer bei Toyota ist. "Er hat auch sehr klar verstanden, dass wir keine Abkürzungen nehmen wollten und, dass es in der Saison 2017 darum gehen würde, die Meisterschaft in den Griff zu bekommen und zu lernen."

"Er hat ziemlich viel Erfahrung in der Rallye-Weltmeisterschaft und er hat den Yaris WRC von Beginn an mitentwickelt. Er kennt das Auto am besten."

Als weiterer Toyota-Fahrer ist ein weiterer Finne im Gespräch: Esapekka Lappi, der in diesem Jahr mit Sjoda Motorsport in der WRC2 antritt.

Mit Informationen von Darshan Chokhani

Sebastien Ogier: 4. WRC-Titel ist genauso viel wert wie alle anderen

Vorheriger Artikel

Sebastien Ogier: 4. WRC-Titel ist genauso viel wert wie alle anderen

Nächster Artikel

WRC in Wales: Sebastien Ogier übernimmt die Führung

WRC in Wales: Sebastien Ogier übernimmt die Führung
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Fahrer Juho Hanninen
Teams Toyota Racing
Autor Petra Wiesmayer