Mads Östberg bekommt weitere WRC-Einsätze für Citroen

geteilte inhalte
kommentare
Mads Östberg bekommt weitere WRC-Einsätze für Citroen
Autor: André Wiegold
20.06.2018, 11:26

Mads Östberg beerbt Kris Meeke bei Citroen und wird weitere Rallyes für den Hersteller fahren – Insgesamt fünfmal soll er ins Steuer des C3 greifen

Mads Ostberg, Citroën World Rally Team
Mads Ostberg, Torstein Eriksen, Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC
Mads Ostberg, Torstein Eriksen, Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC
Mads Ostberg, Citroën World Rally Team
Mads Ostberg, Torstein Eriksen, Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC

Citroen hat sich für die restliche Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2018 die Dienste von Mads Östberg gesichert, der die Nachfolge von Kris Meeke antreten wird. Der Norweger soll in Finnland, Deutschland, der Türkei, Wales und Australien für die Franzosen zum Einsatz kommen. Sebastien Loeb wird, wie geplant, die Rallye Spanien bestreiten. Khalid Al Qassimi wird in Finnland, der Türkei und Spanien den dritten Citroen C3 steuern.

Östberg hat bereits bei drei Rallyes in der Saison 2013 ins Steuer des C3 gegriffen und kann deshalb auf Erfahrungen mit dem Fahrzeug zurückgreifen. Bei seinem ersten Einsatz in Schweden und auch in Portugal landete Östberg auf dem sechsten Platz.  In Frankreich reichte es für den Norweger sogar für den fünften Rang. In der Vergangenheit hat Österg immer wieder bewiesen, dass er auf allen Untergründen schnell sein und auf dem Podium landen kann.

Weiterlesen:

"Ich freue mich auf die Chance, für Citroen zu fahren", sagt Östberg. "Es war toll, für die ersten drei Rallyes in das Team zurückzukehren. Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder mit Citroen zusammengearbeitet. Es ehrt mich, dass die Marke so viel Vertrauen in mich hat." Da Östberg bereits weiß, wie der C3 funktioniert, hoffe er auf gute Ergebnisse bei den anstehenden Rallyes. Die Rallye Finnland sei seine absolute Lieblingsrallye im Kalender.

Citroen-Teamchef Pierre Budar sagt: "Wir befinden uns im Wiederaufbau. Wir schauen dabei schon zum Teil auf die Saison 2019. Davor müssen wir aber noch die Saison so gut wie möglich beenden. Mads hat Erfahrungen in der WRC und mit dem C3. Er ist deshalb eine große Hilfe für unsere Entwicklung." Seine Konstanz habe Citroen überzeugt. Außerdem würde Östberg charakterlich sehr gut in das Team passen.

Nächster Artikel
WRC-Fahrermarkt: Alle warten auf Sebastien Ogier

Vorheriger Artikel

WRC-Fahrermarkt: Alle warten auf Sebastien Ogier

Nächster Artikel

Safari-Rallye: WRC will ab 2020 wieder in Afrika fahren

Safari-Rallye: WRC will ab 2020 wieder in Afrika fahren
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Fahrer Mads Ostberg
Teams Citroën World Rally Team
Autor André Wiegold