Offiziell: Toyota engagiert Kris Meeke für die WRC-Saison 2019

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Toyota engagiert Kris Meeke für die WRC-Saison 2019
Autor: Gerald Dirnbeck
Co-Autor: Markus Lüttgens
17.10.2018, 08:05

Toyota bestätigt das Fahrertrio für die Rallye-Weltmeisterschaft 2019. Dadurch werden die weiteren Puzzleteile auf dem Fahrermarkt an ihre Plätze fallen.

Wie bereits berichtet setzt Toyota in Zukunft auf den von Citroen entlassenen Kris Meeke. Nun bestätigte das japanisch-finnische Team offiziell, dass man sich mit dem Nordiren für die Saison 2019 der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) geeinigt hat. Auch Jari-Matti Latvala wird im nächsten Jahr in einem Yaris WRC sitzen. Komplettiert wird das Toyota-Fahrertrio von Ott Tänak.

"Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, dass ich Toyota-Fahrer werde", sagt Meeke. "Ich möchte Akio Toyoda, Tommi Mäkinen und dem gesamten Toyota-Team für ihr Vertrauen in mich danken. Wird haben schon vor drei Jahren über einen möglichen Wechsel ins Team gesprochen, daher freue ich mich, dass es endlich geklappt hat.

Meeke, der in der WRC bisher fünf Sieg auf seinem Konto hat, war im Frühjahr von Citroen nach einer Reihe teils schwerer Unfälle entlassen worden. Damit schien Meekes Karriere in der WRC zunächst beendet zu sein, doch nun gibt Toyota dem Nordiren eine Chance. Und die will Meeke danken. "Ich habe keine besondern Ziele, sondern will einfach wieder das Fahren genießen und Toyota dabei helfen, eine Meisterschaft zu gewinnen."

 

"Wir freuen uns seh, dass Kris zu Toyota kommt", begrüßt Teamchef Mäkinen den Neuzugang. "Wir wissen, dass er sehr schnell ist, aber er bringt auch viel Erfahrung mit. Sein technisches Verständnis ist auf einem wirklich hohen Niveau und ich glaube, dass er neues Wissen und neue Ideen liefern kann, um uns bei unserem Ziel zu helfen, die Yaris WRC weiter zu verbessern."

"Ich freue mich auch sehr, dass Jari-Matti weiterhin Teil unseres Teams sein wird. Er hat für uns hervorragende Arbeit geleistet und war in letzter Zeit regelmäßig wieder auf dem Podium, was sehr wichtig war", so Mäkinen weiter.

"Zusammen mit Ott, der bewiesen hat, dass er im Moment absolut einer der schnellsten Fahrer ist, denke ich, dass wir für das nächste Jahr eine sehr starke Aufstellung haben, mit drei Fahrern, die alle schnell und erfahren sind und Rallyes gewinnen können. Ich glaube, wir werden wieder ein starkes Team haben, das sowohl um die Fahrer- als auch um die Hersteller-Titel kämpfen wird", ist der Teamchef überzeugt.

Mit der Verpflichtung von Meeke steht zugleich fest, dass Esapekka Lappi das Team verlassen wird. Der Europameister von 2014 gewann im Vorjahr sensationell die Rallye Finnland. In dieser Saison stand er aber klar im Schatten seiner Teamkollegen, vor allem von Tänak. Lappi fuhr zuletzt zwar dreimal als Dritter auf das Podest. Von Siegen aus eigener Kraft war der 27-Jährige aber weit entfernt. Lappi geht den umgekehrten Weg von Meeke und wechselt zu Citroen, wo er im nächsten Jahr der Teamkollege von Sebastien Ogier sein wird.

Mit Informationen von David Evans

Mehr zur Rallye-WM:

Nächster Artikel
WRC-Kalender 2019: Mit Frankreich und Chile, aber ohne Japan

Vorheriger Artikel

WRC-Kalender 2019: Mit Frankreich und Chile, aber ohne Japan

Nächster Artikel

Rallye-WM WRC 2019: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

Rallye-WM WRC 2019: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Fahrer Kris Meeke
Teams Toyota Racing
Autor Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News