Rallye Finnland: Kris Meeke erzielt zweiten Saisonsieg für Citroën

Kris Meeke hat bei der Rallye Finnland den zweiten Saisonsieg in der Rallye-WM (WRC) 2016 für Citroën eingefahren, WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier von Volkswagen wiederum kam nicht in die Top 10.

Der Titelverteidiger hatte sich bereits früh in der Rallye einen Fahrfehler geleistet, ehe er auch noch von Bremsproblemen heimgesucht wurde und weit zurückfiel. Ogier führt jedoch weiterhin überaus souverän in der Gesamtwertung – vor seinen beiden Volkswagen-Teamkollegen Andreas Mikkelsen und Jari-Matti Latvala, die in Finnland beide punkteten.

Latvala verfehlte jedoch den Heimsieg und wurde am Ende mit einem Rückstand von 29,1 Sekunden auf Meeke als Zweiter gewertet. Craig Breen fuhr in einem weiteren Citroën, aber bereits mit 1:41 Minuten Rückstand auf die dritte Position vor den beiden Hyundai-Piloten Thierry Neuville und Hayden Paddon. Mikkelsen belegte Rang sieben.

In der WRC-Gesamtwertung liegt Ogier mit 143 Punkten vor Mikkelsen (98), Latvala (87), Paddon (84) und Neuville (76). Finnland-Sieger Meeke, der erst zum dritten Mal 2016 gepunktet hat, ist mit 51 Punkten aktuell WM-Neunter.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Rallye Finnland
Fahrer Kris Meeke , Sébastien Ogier
Teams Citroën World Rally Team , Volkswagen Motorsport
Artikelsorte Rennbericht