Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Rallye Großbritannien 2019: Petter und Sohn Oliver Solberg starten gemeinsam

geteilte inhalte
kommentare
Rallye Großbritannien 2019: Petter und Sohn Oliver Solberg starten gemeinsam
Autor:
Co-Autor: David Evans
24.07.2019, 07:07

Während Petter Solberg seine Abschiedstour gibt, beginnt für Oliver Solberg das WRC-Kapitel - Vater und Sohn treten in Großbritannien mit zwei R5-Autos an

Petter Solberg und sein Sohn Oliver werden im Oktober gemeinsam in einem Team mit zwei Volkswagen Polo R5 bei der Rallye Großbritannien an den Start gehen. Für Petter ist die Veranstaltung Teil seiner Abschiedstour, während es für Oliver der Beginn einer Karriere in der Rallye-Weltmeisterschaft sein soll. Petter Solberg gewann diesen WRC-Klassiker von 2002 bis 2005 viermal hintereinander. 2003 krönte er sich dort zum Weltmeister.

"Dort meine professionelle Karriere zu beenden, wo so viel passiert ist, und gemeinsam mit Oliver anzutreten, wird unglaublich werden", sagt Petter Solberg. "Es werden viele Emotionen im Spiel sein. Ich wollte einen WRC-Lauf für meine Abschiedstour wählen. Nein, eigentlich hätte ich am liebsten viele WRC-Rallyes für meine Abschiedstour auswählen wollen."

"Wales war ein besonderer Ort in meiner Karriere und die Menschen in Großbritannien sind ein großer Teil meines Lebens und werden es immer sein. Zur Rallye GB zu kommen, ist für mich sehr wichtig. Mein Co-Pilot Phil [Mills] ist von dort. Für mich war es immer die Heimveranstaltung in der Weltmeisterschaft."

Petter Solberg, Romain Dumas, Oliver Solberg

Foto aus Goodwood: Petter Solberg, Romain Dumas und Oliver Solberg

Foto: LAT

Im Jahr 2013 wechselte Petter Solberg von der WRC in die Rallycross-Weltmeisterschaft und gewann 2014 und 2015 die Titel. Sein Team PSRX Volkswagen Schweden dominierte die vergangenen beiden Jahre und gewann mit Johan Kristoffersson die Fahrertitel sowie die Teammeisterschaften. Solbergs Partnerschaft mit Volkswagen setzte sich fort. Im vergangenen Jahr debütierte er bei der Rallye Spanien den neuen Polo GTI R5.

Seither hat Petter Solberg seine eigene Fahrerkarriere beendet, um seinen 17-jährigen Sohn zu unterstützen. Oliver ist seit diesem Jahr in allradgetriebenen Rallye-Autos unterwegs. Vier seiner fünf Starts hat er gewonnen. Darunter die Olympus Rallye in Amerika, wo er für Subaru Motorsport USA gestartet war, und die Rallye Liepaja. Oliver Solberg ist der jüngste Sieger in der Geschichte der Europameisterschaft.

"Die Chance, neben meinem Vater in Wales anzutreten, ist gewaltig", sagt Oliver Solberg zu den kommenden Plänen. "Mein Vater ist ein Held für mich, solange ich mich erinnern kann. Ich habe immer gehört, wie er Prüfungen wie Dyfi, Hafren und Sweet Lamb gefahren ist. Es war schon großartig, als ich in Wales getestet habe. Aber dass ich auch die Rallye dort fahren werde, ist noch etwas ganz anderes."

Der Nachwuchsfahrer weiß aber, dass es nicht einfach werden wird: "In der WRC ist der Wettbewerb zwischen den R5-Fahrzeugen groß. Es gibt viele Autos und sehr viele gute Fahrer. Ich werde dort lernen. Das ist der wichtigste Aspekt für mich. Ich weiß, dass es für mich ein großer Schritt sein wird. Es ist außerdem eine der technischsten Rallyes des Jahres für den Aufschrieb, und auch der Grip ändert sich oft. Aber ich habe einen guten Lehrer dafür."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Rallye statt Formel 1: Valtteri Bottas testet mit Toyota in Finnland

Vorheriger Artikel

Rallye statt Formel 1: Valtteri Bottas testet mit Toyota in Finnland

Nächster Artikel

Hayden Paddon: WRC-Comeback nach schwerem Testunfall geplatzt

Hayden Paddon: WRC-Comeback nach schwerem Testunfall geplatzt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Wales
Autor Gerald Dirnbeck