Rallye Schweden findet statt – auf verkürzter Route

Nachdem es am Montagmorgen noch so aussah, als müsse die Rallye Schweden ganz abgesagt werden, haben die Verantwortlichen beschlossen, sie doch auszutragen.

Das ist die gute Nachricht für alle Rallye-Fans.

Die schlechte ist, dass die Rallye Schweden sehr verkürzt wird. Ungewöhnlich warmes Wetter hatte das Eis und den Schnee auf den Straßen zum Schmelzen gebracht und so die Veranstaltung beinahe unmöglich gemacht.

Um die Rallye überhaupt austragen zu können, haben die Veranstalter die Anzahl der Prüfungen nun entscheidend reduziert.

So wurde der Shakedown am Donnerstag komplett gestrichen, ebenso wie die erste Zuschauerprüfung in Karlstad am Donnerstag. Der Start hat sich daher auf Freitag verschoben, wobei auch die beiden Prüfungen Kirkenär abgesagt wurden.

Am Samstag entfallen die Vormittagsprüfung Rammen, die Nachmittagsprüfung Fredriksberg und der Hagfors Sprint.

Der berühmte Colin's Crest Jump als Teil der Vargasen-Prüfung steht aber noch auf dem Programm.

Die beiden Prüfungen Lesjofors und Varmullsasen werden am Sonntag jeweils nur ein Mal gefahren.

Von den eigentlich 21 Prüfungen bleiben also nur noch 13 übrig.

Mit Informationen von David Gruz

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Rallye Schweden
Artikelsorte News