Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier "will es nochmal wissen"

geteilte inhalte
kommentare
Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier
David Gruz
Autor: David Gruz
03.12.2016, 10:29

Nach dem Volkswagen-Rückzug aus der Rallye-WM (WRC) ist Sebastien Ogier weiter auf Cockpitsuche. Noch hat er aber keinen neuen Vertrag unterschrieben.

Jan-Gerard de Jongh, Sébastien Ogier, Volkswagen Motorsport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Volkswagen Polo WRC, Volkswagen Motorsport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Volkswagen Polo WRC, Volkswagen Motorsport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Volkswagen Polo WRC, Volkswagen Motorsport
Sébastien Ogier, Volkswagen Motorsport

Er könne daher auch nicht mit Sicherheit sagen, ob er auch 2017 in der Rallye-WM antreten werde.

"Ich kann es nicht garantieren, will aber weitermachen", sagte der viermalige WRC-Weltmeister am Rande der FIA-Gala in Wien.

"Ich habe noch die Energie und will es nochmal wissen – allerdings nur in einem interessanten Projekt, mit dem ich erfolgreich sein kann. Ich würde lieber aufhören als etwas zu machen, das mir keine Freude bereitet."

"Aber die Chance, mich kommendes Jahr in Monte Carlo zu sehen, ist größer als dass ich zuhause bleibe."

"Eine Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Ich hoffe, ich kann schon nächste Woche etwas bekanntgeben.

Nächster Rallye-WM Artikel
Bildergalerie: Hyundai präsentiert i20 für WRC 2017

Previous article

Bildergalerie: Hyundai präsentiert i20 für WRC 2017

Next article

Trotz Werksrückzug: Rallye-WM 2017 mit neuen Volkswagen-Autos?

Trotz Werksrückzug: Rallye-WM 2017 mit neuen Volkswagen-Autos?
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Fahrer Sébastien Ogier
Autor David Gruz
Artikelsorte News