Rechenspiele: So wird Sebastien Ogier in Großbritannien Rallye-Weltmeister

Matchball für Sebastien Ogier: So kann der Franzose bei der Rallye Großbritannien zum fünften Mal in Folge Rallye-Weltmeister werden.

Mit einem Vorsprung von 37 Punkten auf seinen Teamkollegen Ott Tänak geht Ford-Pilot Sebastien Ogier in die Rallye Großbritannien (26. bis 29. November), den vorletzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017, Hyundai-Fahrer Thierry Neuville liegt 38 Punkte hinter Ogier zurück. Der Franzose hat damit gute Chancen, sich an diesem Wochenende in Wales zum fünften Mal in Folge den Titel des Rallye-Weltmeisters zu sichern. Doch welche Ergebnis-Konstellation muss dafür eintreten?

Der einfachste Weg wäre für Ogier, vor seinen beiden WM-Rivalen ins Ziel zu kommen. Da bei beim Saisonfinale in Australien maximal noch 30 Punkte zu gewinnen sind, wäre ihm die WRC-Krone in diesem Fall nicht mehr zu nehmen - selbst dann nicht, wenn Tänak oder Neuville die Powerstage gewinnen würden.

WM-Stand Rallye-WM

Denn der Este müsste in Großbritannien mindestens sieben Punkte, Neuville mindestens acht Punkte mehr als Ogier gewinnen, um eine theoretische WM-Chance zu wahren. Aufgrund der Zusatzpunkte, die bei der Powerstage gewonnen werden können, ergeben sich zahlreiche Konstellationen für einen möglichen Titelgewinn.

Gewinnt beispielsweise Tänak die Rallye vor Ogier, müsste der Franzose bei der Powerstage vor seinem Teamkollegen landen, um schon am Sonntag die Weltmeisterschaft zu feiern. Wird Ogier bei einem Sieg von Tänak Dritter, müsste er bei der Powerstage mindestens vier Punkte mehr als sein Teamkollege gewinnen.

Umgekehrt haben es Tänak und Neuville selbst in der Hand, die Titelentscheidung zu vertagen. Gewinnt einer der beiden die Rallye und die Powerstage und sichert sich damit das Maximum von 30 Punkten, würden Ogier auch ein zweiter Platz in Gesamtwertung und Powerstage nicht genügen, um den Titel vor Australien einzufahren.

Deutlich einfacher ist die Rechnung in der Team-Meisterschaft, wo M-Sport nur noch drei Punkte zum Titelgewinn fehlen. Kommt von den drei nominierten M-Sport-Fahrern Ogier, Tänak und Elfyn Evans nur ein einziger bei der Rallye Großbritannien ins Ziel, ist der WM-Titel fix. Denn in dem Fall würde M-Sport automatisch mindestens sechs Punkte für die Teamwertung gewinnen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Wales
Fahrer Sébastien Ogier
Artikelsorte Vorschau
Tags ogier, rallye-wm, rally gb, titelentscheidung, wrc