WRC 2020: Zweites Hyundai-Team für Mikkelsen und Breen?

Hyundai spielt mit dem Gedanken, 2020 in der Rallye-WM ein zweites Team einzusetzen, für das Andreas Mikkelsen und Craig Breen fahren könnten

WRC 2020: Zweites Hyundai-Team für Mikkelsen und Breen?

Für Andreas Mikkelsen und Craig Breen könnte sich ein Hintertürchen auftun, durch dass sie ihrer Karrieren in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2020 fortsetzen könnten. Denn im Hause Hyundai kann man sich vorstellen, in der nächsten Saison ein zweites Team einzusetzen und so Mikkelsen und Breen an die Marke zu binden.

"Ich spreche über viele Dinge und viele Optionen. Wir arbeiten mit Craig und Andreas zusammen und arbeiten hart daran, sie zu halten", sagt Hyundai-Motorsportchef Andrea Adamo zu 'Motorsport.com'.

"Wie Sie wissen, wird es in der nächsten Saison weniger World-Rally-Cars in der WRC geben, und ich werde alles versuchen, um die Anzahl zu steigern", spielt Adamo auf den Rückzug von Citroen an.

Naheliegend wäre die Wiederbelebung von Hyundai Motorsport N. Unter diesem Namen hatte Hyundai zwischen 2014 und 2016 Fahrzeuge in der WRC eingesetzt, als pro Team nur zwei Autos gemeldet werden durften.

"Ich weiß nicht, wie und wann das klappen kann, aber das wichtigste ist, dass man eine Vorstellung davon hat, wie es laufen soll. Dann kann man sich ein Ziel setzen und versuchen, das zu erreichen", sagt Adamo.

Bisher stehen als Hyundai-Fahrer für die WRC-Saison 2020 Weltmeister Ott Tänak, Thierry Neuville und Dani Sordo fest. Tänak und Neuville werden alle Saisonläufe bestreiten, Sordo soll ein Teilzeitprogramm von sieben Rallyes fahren. Unklar ist derzeit, ob auch Sebastien Loeb 2020 wieder für Hyundai in der WRC fahren wird.

Dass Hyundai mit Mikkelsen und Breen noch nicht abgeschlossen hat, zeigte sich am vergangenen Wochenende bei der Monza-Rally-Show. Dort gingen beide neben Sordo mit Hyundai i20 R5 an den Start.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Ogier testet Toyota: "Gerne noch einen letzten WM-Titel"
Vorheriger Artikel

Ogier testet Toyota: "Gerne noch einen letzten WM-Titel"

Nächster Artikel

Pirelli löst Michelin in der Rallye-WM ab 2021 als Reifenlieferant ab

Pirelli löst Michelin in der Rallye-WM ab 2021 als Reifenlieferant ab
Kommentare laden