Rallye-WM
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
4 Tagen
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
26 Tagen
R
12 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
R
Argentinien
30 Apr.
-
03 Apr.
Nächster Event in
103 Tagen
R
Portugal
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
124 Tagen
R
Sardinien
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
138 Tagen
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
180 Tagen
R
Finnland
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
201 Tagen
R
Neuseeland
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
229 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
250 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
271 Tagen
R
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
285 Tagen
R
19 Nov.
-
22 Nov.
Nächster Event in
306 Tagen
Details anzeigen:

WRC in Monte Carlo: Neuville baut seinen Vorsprung aus

geteilte inhalte
kommentare
WRC in Monte Carlo: Neuville baut seinen Vorsprung aus
Autor:
21.01.2017, 10:45

Thierry Neuville hat seine Führung beim Lauf der Rally-Weltmeisterschaft (WRC) in Monte Carlo ausgebaut.

Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 Coupe WRC, Hyundai Motorsport
Elfyn Evans, Daniel Barritt, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Elfyn Evans, Daniel Barritt, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Elfyn Evans, Daniel Barritt, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Elfyn Evans, Daniel Barritt, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Ford Fiesta WRC, M-Sport

Der Hynundai-Pilot führt nach Wertungsprüfung (WP) 10 mit rund 1 Minute Vorsprung vor dem aktuellen WRC-Weltmeister Sebastien Ogier im M-Sport-Ford.

Ogier kam vor allem in WP10 nicht in Fahrt. Der Franzose war auf der vereisten Fahrbahn besonders vorsichtig und verlor so rund 13 Sekunden auf den Führenden.

Ott Tänak behielt nach den beiden Prüfungen Rang 3. Ein Grund zur Sorge sind jedoch seine Probleme beim Herunterschalten, die bereits am Vortag aufgetreten waren. Er landete in WP9 und WP10 jeweils auf Platz 5.

Jari-Matti Latvala sicherte sich am Samstagmorgen Platz 4. Fehlerfrei war seine Fahrt jedoch nicht. Auf den trockenen Streckenteilen gab er zu viel Gas und beschädigte sein Fahrzeug. Dadurch hatte er auf den beschneiten Streckenabschnitten anschließend zu wenig Grip.

Bildergalerie: Die Fotos vom WRC-Lauf in Monte Carlo

Dani Sordo gelang es, die 5. Position von Craig Breen zurückzuerobern. Die größte Überraschung war jedoch der Sieg in WP10 von Elfyn Evans. Zuvor war der Waliser bereits in WP3 auf Platz 3 ins Ziel gekommen.

Wertung nach WP10:

PosFahrerFahrzeugZeit
1  Thierry Neuville Hyundai 2:38:43,7 Stunden
2  Sebastien Ogier Ford +1:00,7 Minuten
3  Ott Tänak Ford +1:12,0
4  Jari-Matti Latvala Toyota +2:50,9
5  Dani Sordo Hyundai +3:26,5
6  Craig Breen Citroen +3:38,5
7  Andreas Mikkelsen Skoda +7:49,7
8  Elfyn Evans Ford +8:16,9
9  Jan Kopecky Skoda +10:32,8
10  Pontus Tidemand Skoda +11:32,7
Nächster Artikel
Nach tödlichem Unfall: WRC-Star Hayden Paddon appelliert an Zuschauer

Vorheriger Artikel

Nach tödlichem Unfall: WRC-Star Hayden Paddon appelliert an Zuschauer

Nächster Artikel

WRC: Ogier dreht auf, Neuville weiterhin an der Spitze

WRC: Ogier dreht auf, Neuville weiterhin an der Spitze
Kommentare laden