Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

WRC Rallye Italien: Citroen-Doppelschlag bei der ersten Prüfung

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Italien: Citroen-Doppelschlag bei der ersten Prüfung
Autor:
13.06.2019, 18:06

Sebastien Ogier auf eins, Esapekka Lappi auf zwei: Der Auftakt der Rallye Italien auf Sardinien hätte für das Werksteam von Citroen nicht besser verlaufen können

Citroen hat am Donnerstagabend bei der ersten Wertungsprüfung der Rallye Italien, achter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019, das Tempo vorgelegt. Lange sah es bei der 2,00 Kilometer lange Zuschauerprüfung "Ittiri Arena Show", bei der die Fahrer auf einem Parallelkurs gegeneinander antraten nach einem Sieg von Esapekka Lappi aus.

Doch dann kam im letzten Durchgang der WRC-Piloten sein Teamkollege Sebastien Ogier und verdrängte den Finnen von der Spitze - allerdings um gerade einmal 0,1 Sekunden. "Es ist besser als nichts - jedes Zehntel zählt! Morgen wird es eine andere Geschichte sein, denn ich werde als Erster starten", sagt Ogier.

"Ich werde alles tun, und hoffentlich haben wir nach morgen Abend eine gute Ausgangsposition für den Rest des Wochenendes", so der Franzose über seine Rolle als "Straßenfeger" am ersten Tag der Rallye. Am Freitag werden auf Sardinien acht Wertungsprüfungen über eine Gesamtdistanz von 124,40 Kilometer gefahren.

Zugehörige Veranstaltung:

Hinter den beiden Citroen-Piloten folgte bei der ersten WP ein Toyota-Duo bestehend aus Ott Tänak und Kris Meeke. Teemu Suninen war auf Rang fünf bester Ford-Fahrer, Vorjahressieger Thierry Neuville folgte als bester Hyundai-Pilot zeitgleich mit Elfyn Evans (Ford) auf Rang sechs.

Ergebnis WP 1 Rallye Italien (Top 10):

01. Sebastien Ogier (Citroen) - 2:00.7 Minuten

02. Esapekka Lappi (Citroen) +0,1 Sekunden

03. Ott Tänak (Toyota) +0,3

04. Kris Meeke (Toyota) +0,4

05. Teemu Suninen (Ford) +1,6

06. Thierry Neuville (Hyundai) +1,8

= Elfyn Evans (Ford) +1,8

08. Dani Sordo (Hyundai) +2,0

09. Andreas Mikkelsen (Hyundai) +2,1

10. Jari-Matti Latvala (Toyota) +4,0

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WRC Shakedown Italien: Erst Einschlag, dann Bestzeit für Sebastien Ogier

Vorheriger Artikel

WRC Shakedown Italien: Erst Einschlag, dann Bestzeit für Sebastien Ogier

Nächster Artikel

LIVE WRC: Verfolgen Sie die Rallye Sardinien

LIVE WRC: Verfolgen Sie die Rallye Sardinien
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Sardinien
Autor Markus Lüttgens