WRC-Rallye Mexiko: Latvala in Führung, Aus für Neuville nach Crash

Volkswagen-Fahrer Jari-Matti Latvala nutzte seine Startposition und liegt nach Tag 2 der Rallye Mexiko in Führung.

Sieben Prüfungen standen am Freitag auf dem Programm, inklusive zweier Durchläufe der gefürchteten El Chocolate und Las Minas und eine Wiederholung der drei kurzen Tests vom Donnerstag.

Latvala gewann alle vier langen Prüfungen des Tages, sowie auch eine Super-Special-Prüfung. Allerdings hatte der Finne auch eine bedeutend sauberere Strecke als der WM-Führende Sebastien Ogier.

Latvala nahm dem Franzosen am Vormittag 24 Sekunden ab. Am Nachmittag war Ogier zwar etwas näher am Finnen dran, trotzdem konnte der Volkswagen-Fahrer seine Führung um weitere 10,9 Sekunden auf seinen Teamkollegen ausbauen.

Dani Sordo beendete den Tag als Dritter und war auf der 54 Kilometer langen SS4 sogar schneller als Ogier. Ganz problemlos verlief der Tag aber auch für den Spanier nicht. Am Nachmittag verlor er 1:15,6 Minuten aufgrund von Problemen mit dem Gaspedal, das immer teilweise geöffnet blieb.

Seine größten Konkurrenten waren Andreas Mikkelsen, der Gewinner von SS6, und Hayden Paddon. Der Neuseeländer verbrannte sich in der Mittagspause seine Hand und musste am Nachmittag mit einem Verband fahren. Zu allem Überfluss rutschte er in auf der SS8 auch noch in einen Graben.

„Keine gute Prüfung. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber nach einem Drittel der Strecke füllte sich das Auto plötzlich mit Staub! Wir konnten kaum etwas sehen und sind in den Graben gefahren“, erklärte Paddon.

Sordos Teamkollege Thierry Neuville war auf dieser Prüfung sogar noch etwas schneller, kam aber nicht ins Ziel. Der Hyundai-Fahrer ruinierte an einer Böschung aber die Aufhängung seines Autos.

M-Sport-Fahrer Mads Ostberg und Dmack-Fahrer Ott Tanak belegten die Plätze sechs und sieben, Martin Prokop, Lorenzo Bertelli und der Führende der WRC2-Wertung, Teemu Suninen, komplettierten die Top Ten.

Eric Camilli verlor nach einem Reifenschaden und Getriebeproblemen zehn Minuten, Lokalmatador Benito Guerra fiel aus.

Mit Informationen von David Gruz

Stand nach SS10:

Pos. Fahrer /Co-Pilot Auto Zeit
1

 Jari-Matti Latvala

 Miikka Anttila

VW 1:48:00,0
2

 Sebastien Ogier

 Julien Ingrassia

VW + 32,1
3  Dani Sordo

 Marc Marti

Hyundai + 1:15,6
4

 Andreas Mikkelsen

 Anders Jaeger

VW + 1:46,7
5

 Hayden Paddon

 John Kennard

Hyundai + 2:20,8
6

Mads Ostberg

Ola Floene

Ford + 2:35,6
7

 Ott Tanak

 Raigo Molder

Ford + 3:53,8
8

Martin Prokop

Jan Tomanek

Ford + 4:56,3
9 Lorenzo Bertelli

Simone Scattolin

Ford + 5:11,3
10

Teemu Suninen

Mikko Markkula

Skoda + 5:43,7
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Rallye Mexiko
Fahrer Jari-Matti Latvala
Teams Volkswagen Motorsport
Artikelsorte Etappenbericht