WRC-Rekordstarter: Für Latvala schließt sich in Schweden der Kreis

geteilte inhalte
kommentare
WRC-Rekordstarter: Für Latvala schließt sich in Schweden der Kreis
Autor:
08.02.2019, 11:01

Bei der Rallye Schweden geht Jari-Matti Latvala zum 197. Mal bei einem WM-Lauf an den Start und wird damit zum Rekordfahrer der Rallye-Weltmeisterschaft

Für Toyota wird es bei der Rallye Schweden (14.-17. Februar), dem zweiten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019, unabhängig vom sportlichen Ausgang einen Grund zum Feiern geben. Denn der Start in Schweden wird für Jari-Matti Latvala der 197. in der WRC. Damit löst er Carlos Sainz als Fahrer mit den meisten WRC-Starts ab.

Und das an dem Ort, an dem im Jahre 2008 der Stern des heute erst 33-Jährigen aufging. "Die Rallye Schweden wird in diesem Jahr für mich ganz besonderes sein. Dort wurde ich der jüngste Sieger eines WRC-Laufs, und jetzt, elf Jahre später, werde ich bei der gleichen Rallye der erfahrenste Fahrer in der WRC", sagt der Finne.

 

In Schweden kam Latvala zudem bisher immer gut zurecht. Vier seiner 18 WRC-Siege feierte er im Schnee und Eis Skandinaviens. Unvergessen bliebt vor allem der emotionale Triumph 2017, als Latvala für Toyota gleich die zweite Rallye nach der Rückkehr der Japaner in die WRC gewann.

"Hoffentlich können wir um ein ähnlich gutes Ergebnis wie 2017 kämpfen", sagt Latvala. "Ich muss einfach wieder das Fahrgefühl finden, welches mir in Monte-Carlo gefehlt hat." Dort war Latvala zum Saisonauftakt auf Rang fünf gefahren.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Diskussionen entbrannt: Zu wenig Monte Carlo bei der Rallye Monte Carlo?

Vorheriger Artikel

Diskussionen entbrannt: Zu wenig Monte Carlo bei der Rallye Monte Carlo?

Nächster Artikel

Marcus Grönholm: "Ich werde die Großvater-Wertung gewinnen"

Marcus Grönholm: "Ich werde die Großvater-Wertung gewinnen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Schweden
Autor Markus Lüttgens
Hier verpasst Du keine wichtige News