DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
R
Lausitzring
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
28 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
14 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
21 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächster Event in
27 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächster Event in
125 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächster Event in
19 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächster Event in
20 Tagen
Rallycross-WM
R
20 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
34 Tagen
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
63 Tagen
Moto2
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
17 Stunden
:
58 Minuten
:
49 Sekunden
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
7 Tagen
Moto3
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
16 Stunden
:
03 Minuten
:
49 Sekunden
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
7 Tagen
VLN
12 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
VLN 4
01 Aug.
-
01 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
49 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
69 Tagen
NASCAR Cup
R
All-Star-Race
15 Juli
-
15 Juli
Event beendet
R
Fort Worth
19 Juli
-
19 Juli
Rennen in
3 Tagen
Formel 1
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
18 Stunden
:
03 Minuten
:
49 Sekunden
Formel 2
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
R2 in
2 Tagen
Formel 3
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
Training in
16 Stunden
:
38 Minuten
:
49 Sekunden
IndyCar
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Event läuft . . .
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
57 Tagen
ELMS
R
4h Le Castellet
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
19 Stunden
:
23 Minuten
:
49 Sekunden
R
4h Spa
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
21 Tagen
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
16 Stunden
:
58 Minuten
:
49 Sekunden
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
7 Tagen
WTCR
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
56 Tagen
24 Sept.
-
26 Sept.
Nächster Event in
69 Tagen
Details anzeigen:

Jose Maria Lopez: Der Rennsieg in der Slowakei war „ein Wunder“

geteilte inhalte
kommentare
Jose Maria Lopez: Der Rennsieg in der Slowakei war „ein Wunder“
21.04.2016, 15:11

Der zweimalige WTCC-Champion Jose Maria Lopez sagt, es sei „ein Wunder“ gewesen, das zweite Rennen auf dem Slovakiaring zu gewinnen.

José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC und Nicky Catsburg, LADA Spo
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC; Tiago Monteiro, Honda Racin
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC; Nicky Catsburg, LADA Sport
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC und Nicky Catsburg, LADA Spo

Das erste Rennen hatte Lopez auf dem fünften Platz beendet. Im zweiten Rennen überholte er in der Anfangsphase seinen Teamkollegen Yvan Muller und Lada-Pilot Nicky Catsburg.

 

Plötzlich bereitete das Fahrzeug dem Argentinier Probleme: „Es fühlte sich in den ersten zwei Runden normal an. Ich war Nicky davon gefahren, aber in der dritten Runde fühlte ich Vibrationen und hörte das Geräusch von klirrendem Metall. Es kam von der linken Seite des Hecks.“

„Jedes Mal, wenn ich nach links lenkte, dachte ich, das Rennen wäre für mich vorbei. Dann habe ich mich beruhigt und versuchte, meine Konzentration wiederzuerlangen.“

Trotz der Probleme mit dem Fahrzeug gelang es Lopez, Catsburg in der letzten Runde zu überholen und zu siegen.

Bildergalerie: Das zweite Rennen der WTCC auf dem Slovakiaring

„Ich wollte nur ins Ziel kommen, aber dann wurde Nicky langsamer. Mein Fahrzeug war noch recht schnell und deshalb versuchte ich es. Falls etwas kaputtgegangen wäre, wäre es halt so gewesen.“

„Es war ein Geschenk, das Rennen überhaupt zu beenden. Deshalb ist der Sieg fantastisch. Ich hatte großes Glück. Ich habe mir den Radkranz nach dem Rennen angeschaut und er war völlig kaputt und kurz vor der endgültigen Zerstörung. Es war sehr nervenaufreibend, aber ich habe es genossen. Es war ein Wunder, das Rennen zu beenden.“ 

TouringCarTimes

Nächster Artikel
WTCC Slovakiaring: Tiago Monteiro und Honda trumpfen auf

Vorheriger Artikel

WTCC Slovakiaring: Tiago Monteiro und Honda trumpfen auf

Nächster Artikel

WTCC Budapest: Lopez bezwingt Coronel im Kampf um die Pole-Position

WTCC Budapest: Lopez bezwingt Coronel im Kampf um die Pole-Position
Kommentare laden