DTM
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
R
VLN 9
26 Okt.
-
26 Okt.
Qualifying in
2 Tagen
Moto3
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
Moto2
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
Rallycross-WM
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
R
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächster Event in
15 Tagen
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
85 Tagen
WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
4h Schanghai
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächster Event in
15 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
SSP300: 1. Training in
15 Stunden
:
42 Minuten
:
55 Sekunden
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Shakedown in
10 Stunden
:
28 Minuten
:
55 Sekunden
NASCAR Cup
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Martinsville 2
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
2 Tagen
MotoGP
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
ELMS
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
R
4h Portimao
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
IndyCar
30 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 3
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
Formel 2
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
R
Abu Dhabi
28 Nov.
-
01 Dez.
Nächster Event in
35 Tagen
Formel 1
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
WTCR
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
R
Suzuka
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
1 Tag
Details anzeigen:

Serienchef Francois Ribeiro: WTCC wird Citroën-Ausstieg verkraften

geteilte inhalte
kommentare
Serienchef Francois Ribeiro: WTCC wird Citroën-Ausstieg verkraften
Autor:
20.11.2015, 08:04

Citroën hat den werksseitigen Rückzug aus der Tourenwagen-WM (WTCC) zum Ende der Saison 2016 bekanntgegeben, doch den Verantwortlichen ist deshalb nicht bang.

Citroën World Touring Car Team, Autos von Yvan Muller, Sébastien Loeb, Ma Qing Hua, Jose Maria Lopez
François Ribeiro, Eurosport Events, Motorsport-Direktor
Start: Jose Maria Lopez, Citroën C-Elysée WTCC, Citroën World Touring Car Team, in Führung
Jose Maria Lopez, Citroën C-Elysée WTCC, Citroën World Touring Car Team; Sébastien Loeb, Citroën C-E
Polestar Racing stellt den neuen Volvo S60 TC1 für den Einsatz in der WTCC vor

„Wir respektieren diese Entscheidung. Denn wir wissen, dass Werksprogramme im Motorsport immer gewissen Zyklen folgen“, sagt WTCC-Serienchef Francois Ribeiro.

Citroën war zur Saison 2014 in die Meisterschaft eingestiegen und stellt das Werksprogramm im kommenden Jahr nach insgesamt drei Jahren ein – nach der im Motorsport üblichen Zeitspanne.

„Citroën hat die Messlatte höher gelegt, keine Frage“, meint Riebeiro. „Aber die WTCC stand schon vor ihrem Einstieg auf soliden Beinen und das wird auch 2017 so sein.“

„Außerdem“, so verrät der Serienchef, „arbeiten wir mit ihnen daran, ob sich nach 2016 ein Semi-Werksteam realisieren lässt.“ Denn Kundenteams könnten auch über das kommende Jahr hinaus auf die C-Elysee-Fahrzeuge setzen.

Es gäbe jedoch auch noch andere Gründe, zuversichtlich zu sein, meint Ribeiro. „Mit Volvo haben wir 2016 fünf Marken in der Startaufstellung, Gespräche mit anderen Herstellern dauern noch an.“

„Und in Kürze verkünden wir zwei neue Seriensponsoren und einen modifizierten Kalender für 2016.“ Zudem freue er sich auf das MAC3-Zeitfahren im kommenden Jahr sowie auf den Auftakt der Partnerschaft mit dem Goodwood Festival of Speed.

Nächster Artikel
Vom WTCC-Aus überrascht: Sebastien Loeb wollte nicht aufhören

Vorheriger Artikel

Vom WTCC-Aus überrascht: Sebastien Loeb wollte nicht aufhören

Nächster Artikel

Nach interner Spurensuche: Honda zieht Protest zurück

Nach interner Spurensuche: Honda zieht Protest zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WTCC
Teams Citroën World Touring Car Team
Autor Stefan Ehlen