WTCC Nordschleife: Jose Maria Lopez erzielt Pole-Position für Citroën

Citroën-Fahrer Jose Maria Lopez hat sich die prestigeträchtige Pole-Position für die Läufe der Tourenwagen-WM (WTCC) auf der Nürburgring-Nordschleife gesichert.

Und das mit einem neuen Rundenrekord für WTCC-Fahrzeuge: Der WM-Titelverteidiger umrundete die Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife nämlich in 8:35,541 Minuten und war damit satte 3,5 Sekunden schneller als sein Citroën-Teamkollege Yvan Muller.

Bildergalerie: WTCC auf der Nordschleife

Bester Verfolger der beiden Citroën-Werksfahrer war Tom Coronel (+4,5 Sekunden) im Chevrolet RML auf Position drei vor Norbert Michelisz (+5,0) im schnellsten Honda. Nicky Catsburg (+6,8) stellte den besten Lada auf Rang sechs vor Volvo-Speerspitze Thed Björk (+6,9).

 

Im anschließenden Mannschaftszeitfahren „MAC3“ büßte Citroën übrigens einen sicheren Sieg ein, weil Lopez im letzten Sektor der Sprit auszugehen drohte. Das Citroën-Trio musste daher Tempo herausnehmen und landete am Ende statt acht Sekunden vor Honda knapp 1,5 Sekunden hinter den einzigen Rivalen.

Lada konnte indes gar nicht am Hersteller-Zeitfahren teilnehmen: Hugo Valente hatte sein Fahrzeug im Qualifying in der Hohenrain-Schikane in die Leitplanken gesetzt und vorn links heftig beschädigt.

Die beiden WTCC-Rennen auf der Nordschleife werden am Samstag ab 11:20 Uhr direkt nacheinander und über jeweils drei Runden ausgetragen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WTCC
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Tom Coronel , Yvan Muller , Thed Björk , Jose Maria Lopez , Norbert Michelisz , Nicky Catsburg , Hugo Valente
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags nordschleife, qualifying, wtcc