Bestätigt: Slovakiaring ersetzt Termas im WTCR

geteilte inhalte
kommentare
Bestätigt: Slovakiaring ersetzt Termas im WTCR
Autor: Heiko Stritzke
07.06.2018, 17:16

Der Slovakiaring wird Termas de Rio Hondo im Tourenwagen-Weltcup ersetzen - Gemeinsames Wochenende mit der Truck-Europameisterschaft

Die Entscheidung ist vom FIA Motorsport-Weltrat (World Motor Sport Counsil; WMSC) abgesegnet: Wie von 'Motorsport.com' bereits verkündet, wird der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) vom 13. bis 15. Juli 2018 am Slovakiaring gastieren, wo bereits die Vorgängerserie WTCC von 2012 bis 2014 sowie 2016 gefahren ist. Der Motorsport-Weltrat hat sein Einverständnis gegeben, dass die Strecke nahe Pressburg (Bratislava) den argentinischen Lauf in Termas de Rio Hondo ersetzt.

Aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten Argentiniens hat das dortige Tourismusministerium die Unterstützung für Motorsportevents stark zurückgefahren. Das hatte unter anderem die Rallye Dakar zu spüren bekommen, für die Argentinien seit dem Unzug nach Südamerika stets ein sicheres Brett gewesen ist.

Weiterlesen:

Der WTCR-Vermarkter Eurosport Events hat versichert, dass man mit den argentinischen Behörden weiter eng zusammenarbeiten werde, um möglichst bald wieder in dem südamerikanischen Land zu fahren. Aufgrund der Erfolge von Jose-Maria Lopez erfreute sich die WTCC in Argentinien großer Beliebtheit. In Lopez' Fußstapen trat in jüngerer Vergangenheit sein Landsmann Esteban Guerrieri.

Auf dem Slovakiaring steht nun ein gemeinsames Rennwochenende des WTCR mit der Truck-Europameisterschaft auf dem Programm. Rolf Werner von der ETRA, dem Vermarkter der Truck-EM, sagt: "Wir heißen unsere Freunde und Kollegen des Tourenwagen-Weltcups ganz herzlich willkommen. Was für eine tolle Gelegenheit, ein gemeinsames Event mit zwei offiziellen FIA-Meisterschafen zu veranstalten. Diese Möglichkeit war für alle Beteiligten sehr reizvoll. Ich bin mir sicher, dass es die Teilnehmer, Fans und Medien genauso sehen."

Sein ETRA-Kollege Georg Fuchs fügt hinzu, dass beide Parteien dasselbe Ziel hätten, "diese Gelegenheit zu nutzen, um ein dynamisches Events zu veranstalten, das allen Spaß macht." Für den WTCR bleibt es damit bei einem Kalender mit zehn Events, also 30 Einzelrennen.

Nächster Artikel
Argentinien-Rennen fliegt aus dem WTCR-Kalender

Vorheriger Artikel

Argentinien-Rennen fliegt aus dem WTCR-Kalender

Nächster Artikel

WTCR Vila Real: Joker-Runde kommt wieder zum Einsatz

WTCR Vila Real: Joker-Runde kommt wieder zum Einsatz
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WTCR
Event Slovakiaring
Autor Heiko Stritzke
Artikelsorte News