WTCR
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
13 Dez.
-
15 Dez.
1. Rennen in
1 Tag
Details anzeigen:

Erster Test: Tiago Monteiro mit Comeback nach schwerem Unfall

geteilte inhalte
kommentare
Erster Test: Tiago Monteiro mit Comeback nach schwerem Unfall
Autor:
09.03.2018, 18:17

Rund ein halbes Jahr nach seinem schweren Testunfall in Barcelona hat Tourenwagen-Fahrer Tiago Monteiro nun sein Comeback im Rennauto gefeiert

Tiago Monteiro, Honda Civic TCR
Tiago Monteiro, Honda Civic TCR
Tiago Monteiro, Honda Civic TCR
Tiago Monteiro, Honda Civic TCR
Tiago Monteiro, Honda Civic TCR

Tiago Monteiro ist zurück im Rennauto. Knapp ein halbes Jahr nach seinem schweren Testunfall in Barcelona hat der 41-jährige Portugiese in Monza erstmals wieder einen Rennwagen bewegt. Er saß am Steuer eines Honda Civics TCR und drehte zehn Runden, um sich von seiner Fitness zu überzeugen und die Vorbereitung auf den Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2018 zu beginnen. Dabei sammelte Monteiro offenbar positive Erkenntnisse.

"Es fühlte sich klasse an, wieder ein Rennauto zu bewegen", sagte er. "Ich fuhr nur zehn Runden, aber das war das komplette Programm, das wir geplant hatten. Anfangs war ich noch etwas vorsichtig auf den Randsteinen. Doch ich hatte keinerlei Probleme mit meinem Nacken oder meinen Schultern. Mein Training hat sich also ausgezahlt."

"Es ging einzig darum, dass ich mich im Auto wohlfühle", so der Honda-Pilot weiter. "Ich wollte wissen, in welchen Bereichen ich noch an meiner Fitness arbeiten muss. Da gibt es hier und da noch Raum für Verbesserungen, aber es ist einfach eine Frage der Zeit, bis ich wieder bei 100 Prozent bin."

Monteiro, der nach dem Unfall im September die restlichen Rennen der Tourenwagen-WM (WTCC) und damit seine Chance auf den Titelgewinn verpasste, startet im neuen WTCR an der Seite von Tom Coronel für das Team Boutsen-Ginion. Die Auftaktrennen in Marrakesch im April 2018 bedeuten seinen ersten Renneinsatz seit den Argentinien-Läufen der WTCC im Juli 2017.

Nächster Artikel
WTCR 2018: Yann Ehrlacher unterschreibt bei Münnich-Honda

Vorheriger Artikel

WTCR 2018: Yann Ehrlacher unterschreibt bei Münnich-Honda

Nächster Artikel

WTCR 2018: Peugeot holt Eric Neve und benennt ersten Fahrer

WTCR 2018: Peugeot holt Eric Neve und benennt ersten Fahrer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WTCR
Fahrer Tiago Monteiro
Autor Stefan Ehlen