DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
R
Lausitzring
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
30 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
23 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächster Event in
29 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächster Event in
127 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächster Event in
21 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächster Event in
22 Tagen
Rallycross-WM
R
20 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
36 Tagen
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
65 Tagen
Moto2
R
Jerez 1
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
2 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
9 Tagen
Moto3
R
Jerez 1
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
2 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
9 Tagen
VLN
12 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
VLN 4
01 Aug.
-
01 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
51 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
71 Tagen
NASCAR Cup
12 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
All-Star-Race
15 Juli
-
15 Juli
Nächster Event in
13 Stunden
:
51 Minuten
:
51 Sekunden
Formel 1
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
2 Tagen
Formel 2
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
R2 in
4 Tagen
Formel 3
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Budapest
17 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
2 Tagen
IndyCar
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
1 Tag
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
59 Tagen
ELMS
R
4h Le Castellet
17 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
2 Tagen
R
4h Spa
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
23 Tagen
MotoGP
R
Jerez 1
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
2 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
9 Tagen
WTCR
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
58 Tagen
24 Sept.
-
26 Sept.
Nächster Event in
71 Tagen
Details anzeigen:

Enrique Arriaga, Vizepräsident von Teneriffa, bei den Autosport Awards 2019 in London

geteilte inhalte
kommentare
Enrique Arriaga, Vizepräsident von Teneriffa, bei den Autosport Awards 2019 in London
Autor:
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
15.12.2019, 07:30

Eine Delegation der Regierung von Teneriffa war in London zu Gast bei der prestigeträchtigen Veranstaltung, die den Titelträgern auf zwei und vier Rädern gewidmet ist.

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019
Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019
Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019
Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Im repräsentativen Rahmen des JW Marriott Grosvenor House, der ehemaligen Londoner Residenz der Herzöge von Westminster, wurden am Sonntag, dem 8. Dezember, die Autosport Awards vergeben. Bei dieser traditionellen und prestigeträchtigen Veranstaltung werden jeweils die Weltmeister im Zwei- und Vierradsport geehrt.

Lorenzo Senna, CEO & Country Leader von Motorsport.com Schweiz, hatte die Ehre, die Delegation der Regierung von Teneriffa bei diesem wichtigen Gala-Abend zu begleiten. Mit dabei waren Vizepräsident Don Enrique Arriaga, der technische Direktor Don Orlando Perez sowie Walter Sciacca als Regierungsberater für die Entwicklung des Motor Circuit Teneriffa.

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Photo by: Lorenzo Senna

Die Gäste, die sich in erster Linie ein erstes Bild der Motorsportwelt machen und die Zusammenarbeit mit Motorsport Network zu vertiefen wollten, wurden von James Allen, dem Präsidenten von Motorsport Network LLC auf dem roten Teppich begrüsst.

Später am Abend traf sich die Delegation mit Mike Zoi (Motorsport Network LLC), Dmitry Kozko (Chief Operating Officer Motorsport Network LLC) und Rob Paterson (EVP Motorsport.com). An der Veranstaltung nahmen wie üblich viele grosse Persönlichkeiten aus der Welt des Motorsports teil – darunter etwa die Legende Sir Jackie Stewart.

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Photo by: Lorenzo Senna

In diesem exklusiven Rahmen hatte die Regierungsdelegation Teneriffas Gelegenheit zu einem Treffen mit Prinz Albert II. von Monaco, Chase Carey (Executive Chairman & CEO der Formel-1-Gruppe), Alejandro Agag (CEO Formula E Holding), Chris Aylett (CEO Motorsport Industry Association) sowie den Piloten Carlos Sainz Jr. und Lando Norris.

Bei den Autosport Awards 2019 gewann Lewis Hamilton den Preis als Fahrer des Jahres, Marc Marquez den Titel "Rider of the Year" und der Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+ den Preis für das beste Auto 2019.

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Photo by: Lorenzo Senna

Weitere wichtige Auszeichnungen gab es auch für zwei junge Formel-1-Piloten: Alexander Albon (Rookie of the Year) und Lando Norris (British Competition Driver of the Year). Ott Tänak und der Toyota Yaris WRC konnten die Auszeichnungen für den Rallye-Piloten des Jahres bzw. das Rallye-Auto des Jahres entgegennehmen.

Ein besonders bewegender Moment war die Hommage an die in diesem Jahr verstorbenen Niki Lauda, Charlie Whiting und Anthoine Hubert.

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Delegazione Governo Tenerife Autosport Awards 2019

Photo by: Lorenzo Senna

Der Vizepräsident der Regierung von Teneriffa, Enrique Arriaga, sagte am Rande des Abends: "Ich möchte James Allen und Lorenzo Senna für den Empfang danken, den sie uns bereitet haben. Wir sind dankbar, dass wir dank ihnen ein Teil dessen sein dürfen, was in dieser Nacht der Oscars des Motorsports zelebriert wurde. Ein besonderer Dank gilt auch Walter Sciacca für seine wertvolle Unterstützung und für die vielen internationalen Beziehungen, die er aufgebaut hat. Diese Beziehungen sind grundlegend für den Motor Circuit auf Teneriffa. Dieses Projekt stellt in der Tat eine große Chance für uns dar, neuen Tourismus anzuziehen und eine neue Wirtschaft zum Nutzen unserer Insel zu entwickeln.“

Orlando Perez, der Technische Direktor Jefe Funcional der Area de Carreteras, Movilidad e Innovación der Regierung von Teneriffa, äusserte sich wie folgt: "Wir entwickeln ein innovatives Projekt, und diese Erfahrung war von grundlegender Bedeutung, um zu verstehen, dass wir in die richtige Richtung gehen. In den kommenden Monaten werden die Arbeiten am nördlichen Zugang zur Strecke beginnen, ehe es mit dem Bau der eigentlichen Strecke und der Infrastruktur weitergeht. Es ist Tatsache, dass es zu Verzögerungen gekommen ist, aber der Betrieb wurde nie gestoppt. Es gibt viele technische Aspekte, von denen die Menschen nichts wissen, und andere Aspekte im Zusammenhang mit der Bürokratie. Ab dem nächsten Jahr sollten wir endlich ohne weitere Verzögerungen weitermachen können.“

Schließlich äusserte sich Walter Sciacca, welcher der Regierung von Teneriffa bei diesem Projekt als Berater zur Seite steht: "Ich danke James Allen und Lorenzo Senna für ihre Gastfreundschaft. Ich freue mich, dass Enrique Arriaga und Orlando Perez diese weltweit einzigartige Veranstaltung erlebt zu haben. Die Beziehungen, die solche internationalen Veranstaltungen und die internationale Kommunikation hervorrufen können, sind und werden zwei grundlegende Punkte sein, um in Zukunft nicht nur einen Circuit, sondern einen echten MotorPark zu entwickeln, der eine Doppelfunktion haben wird: die Rennstrecke mit der dazugehörenden Infrastruktur, die 365 Tage im Jahr nutzbar sind, sowie der Effekt, neue Touristen zum Wohle der Wirtschaft der Insel anzuziehen.“

 
Nächster Artikel
Autosport-Awards 2019: Motorsport-Superstars feiern in London

Vorheriger Artikel

Autosport-Awards 2019: Motorsport-Superstars feiern in London

Nächster Artikel

Motorsport Tickets: Neue Marke des Motorsport Network für Tickets & Events

Motorsport Tickets: Neue Marke des Motorsport Network für Tickets & Events
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ALLGEMEINES
Event Autosport Awards
Subevent Gala
Autor Lorenzo Senna