DTM 2017 am Norisring: BMW vor Mercedes im 2. Qualifying

BMW-Pilot Tom Blomqvist hat sich im 2. Qualifying der DTM 2017 am Norisring in Nürnberg die Pole-Position gesichert und startet vor Mercedes-Mann Robert Wickens in das 8. Saisonrennen.

DTM 2017 am Norisring: BMW vor Mercedes im 2. Qualifying
Robert Wickens, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
René Rast, Audi Sport Team Rosberg, Audi RS 5 DTM
Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Bruno Spengler, BMW Team RBM, BMW M4 DTM

Blomqvist fuhr bei seinem letzten Versuch 47,252 Sekunden und sorgte damit für eine neue DTM-Bestzeit auf dem DTM-Stadtkurs. Wickens fehlten am Ende gerade mal 0,004 Sekunden.

Ergebnis: 2. Qualifying

Platz 3 ging an Audi-Pilot Nico Müller, sodass im 2. Qualifying alle DTM-Marken unter den Top 3 vertreten waren.

DTM-Samstagssieger Bruno Spengler (BMW) belegte Position 4 vor DTM-Spitzenreiter Mattias Ekström (Audi). Titelverteidiger Marco Wittmann (BMW) hingegen kam nicht über Rang 12 hinaus.

So lief das Qualifying:

Lucas Auer (Mercedes) sorgte mit 49,361 Sekunden für eine frühe Bestzeit, die aber umgehend unterboten wurde. Rene Rast (Audi) etwa erzielte 48,237 Sekunden, Marco Wittmann (BMW) fuhr mit 48,121 Sekunden nochmals schneller.

Auer konterte mit 48,064 Sekunden, dann kam Rast mit 47,822 Sekunden über die Linie. Wittmann steigerte die Bestzeit anschließend auf 47,692 Sekunden, wobei Rast mit 47,523 Sekunden wiederum eine Antwort hatte. Spengler jedoch schaffte 47,414 Sekunden, was Rast gleich darauf egalisierte.

Auer legte mit 47,344 Sekunden noch einmal einen neuen Bestwert vor, doch Mattias Ekström (Audi) fuhr 47,329 Sekunden und übernahm die Spitze.

Anschließend bogen die meisten Piloten zum Reifenwechsel ab, um in der 2. Hälfte der 20-minütigen Qualifikation nochmals zu attackieren.

Robert Wickens (Mercedes) schaffte es in 47,256 Sekunden auf Platz 1, aber Tom Blomqvist (BMW) unterbot ihn umgehend mit 47,252 Sekunden. Und dabei blieb es.

geteilte inhalte
kommentare
Bruno Spengler nach 15. DTM-Sieg: "Ein geiler Tag"

Vorheriger Artikel

Bruno Spengler nach 15. DTM-Sieg: "Ein geiler Tag"

Nächster Artikel

DTM 2017 am Norisring: BMW-Sieg im Sonntagsrennen nach wildem Crash

DTM 2017 am Norisring: BMW-Sieg im Sonntagsrennen nach wildem Crash
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Norisring
Ort Norisring
Autor Stefan Ehlen