Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
87 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
94 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
108 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
122 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
136 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
143 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
157 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
171 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
178 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
192 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
199 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
213 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
227 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
255 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
262 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
276 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
283 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
297 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
311 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
318 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
332 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
346 Tagen
Details anzeigen:

Mika Häkkinens Wunsch an die Formel 1: "Jederzeit Vollgas!"

geteilte inhalte
kommentare
Mika Häkkinens Wunsch an die Formel 1: "Jederzeit Vollgas!"
17.08.2018, 12:17

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen rät dem Grand-Prix-Sport wieder zu mehr schierer Leistung statt Spritsparen und Reifenschonen

Als Mika Häkkinen vor 20 Jahren seinen ersten WM-Titel in der Formel 1 gewann, da gab es noch keine Zurückhaltung, sondern nur eine Devise: volles Rohr, vom Start bis ins Ziel. Doch inzwischen haben andere Regeln Einzug gehalten – und die zwingen die Piloten während des Rennens zum Spritsparen und Reifenschonen. Was auch dazu führt, dass die Motoren der Fahrzeuge nicht maximal belastet werden.

Häkkinen bedauert diesen Trend, wie er im Gespräch mit 'Motorsport.com' erklärt: "Ich wünschte, die Fahrer könnten jederzeit Vollgas geben. Man sollte die Motoren maximal fordern können, zu jeder Zeit. Denn es sollte dem Fahrer überlassen bleiben, ob er den Fuß vom Gas nimmt und Sprit spart."

Er halte die Formel 1 dennoch weiterhin für "echtes Racing" und lobt die Regelmacher für den Schritt hin zum Reglement 2017, das die Fahrzeuge spektakulärer gemacht hat. "Als Fahrer brauchst du wieder mehr Mut. Das ist jetzt gut erkennbar", meint Häkkinen. "Und deshalb hat die Formel 1 meiner Meinung nach einen guten Schritt gemacht."

Am Samstag (18. August 2018) veröffentlichen wir den ausführlichen Text zu unserem Interview mit Mika Häkkinen. Darin spricht er unter anderem über Gänsehaut-Momente im Formel-1-Auto, seine legendären TV-Spots für Mercedes und über seinen WM-Rivalen Michael Schumacher.

Nächster Artikel
Battle of the Ring: Promi-Vierkampf auf ADAC SimRacing Expo

Vorheriger Artikel

Battle of the Ring: Promi-Vierkampf auf ADAC SimRacing Expo

Nächster Artikel

Surer über Kimi Räikkönen: "Seine Zeit ist einfach abgelaufen"

Surer über Kimi Räikkönen: "Seine Zeit ist einfach abgelaufen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Mika Häkkinen