Formel E
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
5 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
61 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
89 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
102 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
124 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
138 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
152 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
167 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
201 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
216 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
236 Tagen
R
London
25 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
251 Tagen
Details anzeigen:

Formel E im Olympiastadion: Layout der Strecke in Seoul vorgestellt

geteilte inhalte
kommentare
Formel E im Olympiastadion: Layout der Strecke in Seoul vorgestellt
Autor:
02.07.2019, 11:42

Die Formel E hat das Layout der Strecke in Seoul vorgestellt: Auf 2,8 Kilometern führt der Kurs unter anderem durch das Olympiastadion der Spiele von 1988

Bei ihrer Premiere in Südkorea wird die Formel E am 3. Mai 2020 auf einer spektakulären Rennstrecke fahren. Der am Dienstag vorgestellte, 2,8 Kilometer lange Kurs, führt unter anderem durch das Olympiastadion von Seoul, in dem bei den Sommerspielen 1988 die Eröffnungs- und Schlussfeier stattfanden.

Die im Jamsil Sports Complex gelegene Strecke sticht durch einen Kontrast aus engen Kurven und längeren Geraden hervor. Während der erste Abschnitt rund um und durch das Stadion sehr verwinkelt ist, folgen anschließend lange Geraden und flüssige Kurven, ehe mit Kurve 18 gegen Ende der Runde in Form einer Haarnadelkurve die mutmaßlich beste Überholmöglichkeit wartet.

Wie bei einigen anderen Formel-E-Kursen sind Start- und Zielgerade nicht identisch. Innerhalb des Stadions soll der Asphalt auf eine Art und Weise verlegt werden, die einen einfachen Rückbau möglich macht. Das endgütige Layout steht noch unter dem Vorbehalt der Abnahme durch den Automobil-Weltverband FIA.

Weitere Artikel zum Thema:

"Ich freue mich so sehr, dass wir in der nächsten Saison zum ersten Mal mit der Formel E nach Südkorea und auf die Straßen von Seoul kommen", sagt Serienchef Alejandro Agag. "Seoul ist eine so lebendige und vielseitige Stadt mit sportlicher Vergangenheit und Erfahrung in der Durchführung internationaler Veranstaltungen. Die Formel E wird ihre Geschwindigkeit und Leistung auf dem ehemaligen Olympiastandort zeigen und dabei auf einer einzigartigen Strecke mit einem spektakulären Stadionabschnitt fahren."

Mit Bildmaterial von FIA Formula E.

Nächster Artikel
Toto Wolff: Vandoorne "die Zukunft" des Mercedes-Teams

Vorheriger Artikel

Toto Wolff: Vandoorne "die Zukunft" des Mercedes-Teams

Nächster Artikel

Nico Müller: Wird der Audi-DTM-Pilot Abts Nachfolger in der Formel E?

Nico Müller: Wird der Audi-DTM-Pilot Abts Nachfolger in der Formel E?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Streckenlayout: Seoul
Autor Markus Lüttgens