Verlängerung um drei Jahre: Paris bis 2022 Teil des Formel-E-Kalenders

geteilte inhalte
kommentare
Verlängerung um drei Jahre: Paris bis 2022 Teil des Formel-E-Kalenders
Autor:
04.04.2019, 09:23

Paris wird bis zur Saison 2021/22 Teil der Formel E bleiben und hat seinen Vertrag mit der Elektrorennserie um drei Jahre verlängert

Die Formel E wird weitere drei Jahre in Paris Station machen, das hat Serienchef Alejandro Agag am gestrigen Mittwoch verkündet. Der neue Deal mit der französischen Hauptstadt tritt nach dem anstehenden Rennen am 27. April in Kraft, sodass Paris bis mindestens 2022 Teil des Formel-E-Kalenders ist.

"Beim letzten Meeting haben wir entschieden, die Formel E für weitere drei Jahre zu verlängern", bestätigt Agag auf einer Pressekonferenz. "Inklusive diesem Jahr haben wir also noch garantiert vier Jahre Formel E in Paris. Das sind wirklich tolle Neuigkeiten!"

Der ePrix von Paris gehört zu den traditionsreichsten Rennen der Formel E und findet bereits seit der zweiten Saison der Elektrorennserie statt. Gefahren wird seit jeher auf einem Kurs um den Invalidendom, wo sich das Grab von Napoleon Bonaparte befindet.

Bislang gab es in allen drei Auflagen des Rennens unterschiedliche Sieger. Lucas di Grassi hatte das erste Rennen 2016 für Abt gewonnen, ein Jahr später war Renault-e.dams-Pilot Sébastien Buemi erfolgreich. Im Vorjahr holte sich der spätere Meister Jean-Eric Vergne (Techeetah) den Sieg bei seinem Heimrennen.

Paris ist in diesem Jahr Teil einer neu eingeführten Europameisterschaft, bei der die europäischen Rennen eine Extrameisterschaft innerhalb der regulären Meisterschaft austragen.

Mit Bildmaterial von FIA Formula E.

 
Nächster Artikel
Mercedes absolviert ersten Shakedown mit neuem Formel-E-Auto

Vorheriger Artikel

Mercedes absolviert ersten Shakedown mit neuem Formel-E-Auto

Nächster Artikel

Bald Formel-E-Rennen in Wien? Politik bestätigt Gespräche

Bald Formel-E-Rennen in Wien? Politik bestätigt Gespräche
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Ort Stadtkurs in Paris
Autor Norman Fischer
Hier verpasst Du keine wichtige News