DragonSpeed stockt 2020 auf sechs IndyCar-Rennen auf

Das DragonSpeed-Team hat seine IndyCar-Pläne 2020 bekanntgegeben: Ben Hanley wird neben dem Indy 500 fünf weitere Rennen bestreiten

DragonSpeed stockt 2020 auf sechs IndyCar-Rennen auf

Vorsichtige Expansion bei DragonSpeed: Nachdem die Mannschaft von Elton Julian in der IndyCar-Saison 2019 drei Rennen bestritten hat, wird für 2020 auf das Doppelte aufgestockt. Ben Hanley wird bei sechs Rennen am Start stehen.

Diese beinhalten natürlich das Indianapolis 500, das Dreh- und Angelpunkt des Programms ist. Zusätzlich wird Hanley den Saisonauftakt in St. Petersburg und die Rennen in Long Beach, auf dem Texas Motor Speedway, Mid-Ohio und das Finale auf dem Laguna Seca Raceway bestreiten.

 

Damit fällt ein Rennen aus der Saison 2019 weg, als Hanley auch im Barber Motorsports Park angetreten ist. Ursprünglich waren 2019 fünf Rennen geplant, doch auf dem Mid-Ohio Sports Car Course und Laguna Seca Raceway trat das Team nicht mehr an - offiziell wegen Visa-Problemen.

Für das IndyCar-Engagement opferte DragonSpeed das LMP1-Programm in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Das Team ist aber weiter mit LMP2-Boliden in der europäischen Le-Mans-Serie und der IMSA SportsCar Championship unterwegs. Hanley und Henrik Hedman sind hier als Fahrer genannt. Allerdings kollidiert das IndyCar-Finale mit dem ELMS-Lauf in Spa-Francorchamps.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar 2020: Josef Newgarden wählt Startnummer 1
Vorheriger Artikel

IndyCar 2020: Josef Newgarden wählt Startnummer 1

Nächster Artikel

Die IndyCar-Woche: Das Fahrerkarussell dreht sich munter weiter

Die IndyCar-Woche: Das Fahrerkarussell dreht sich munter weiter
Kommentare laden