Motorsport Arena Oschersleben

Alle Fakten & Infos: Der Guide zu den 8 Stunden von Deutschland in Oschersleben

Diese Woche steht die mittlerweile legendäre German Speedweek in Oschersleben auf dem Programm. Motorsport.com erklärt euch, warum ihr unbedingt dabei sein solltet.

Zum 19. Mal findet diese Woche die German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Vom 25. bis 28. August geht es in der Magdeburger Börde mächtig rund. Wir haben euch die Fakten zusammengesammelt, warum ihr dieses Event auf keinen Fall verpassen dürft!

1.     WM-Finale!

Letztes Jahr übernahm Eurosport-Events die Promoter-Geschäfte für die FIM Endurance World Championship vom Motorrad-Dachverband FIM. Seither sind neue Pläne gereift, um die Langstrecke besser zu vermarkten. Für Oschersleben ein Segen, denn hier findet 2016 das WM-Finale statt.

Noch nie hatte das Rennen in der Motorsport-Arena so viel Brisanz, von der German Speedweek werden weltweit Medien berichten und alle Augen werden auf das kleine Städtchen bei Magdeburg gerichtet sein.

2. Wieder in die Nacht hinein

Endlich! Die 8 Stunden von Oschersleben haben wieder genau das, was es zu einem Langstrecken-Rennen braucht: Sie laufen in die Dämmerung und Nacht hinein!

Start ist am Samstag um 14 Uhr, Zielankunft um 22 Uhr. Damit bekommen die Fans in Deutschland das, was sie schon lange wollten: Die Motorrad-Action bei Nacht. Es ist immer noch kein Aufleben des alten 24-Stunden-Klassikers, aber immerhin wird wieder in der Dunkelheit gefahren.

Wer das noch nicht erlebt hat, der sollte sich die Speedweek in Oschersleben unbedingt geben. Tickets gibt es noch zu bestellen, aber auch zu gewinnen.

3. Große Namen am Start!

Allen voran natürlich MotoGP-Star Bradley Smith im YART Yamaha Official EWC Team von Mandy Kainz. Der Brite will der Mannschaft aus der Steiermark dabei helfen, Weltmeister zu werden. Er wird mit dem ehemaligen MotoGP-Piloten Broc Parkes und zusammen mit dem IDM-Superbike-Leader Marvin Fritz auf Titeljagd gehen.

Allerdings hat sich Smith am Donnerstagmorgen im Training verletzt und kann am Rennen nicht teilnehmen. Alle Infos dazu gibt es hier.

4. Deutsche & deutschsprachige Teams mit Titelchancen

In der WM führt das Private Team April Moto Motors Events mit der Startnummer 50 und Gregg Black, Gregory Fastre und Alex Cudlin stehen mit acht Punkten Vorsprung an der Spitze der WM-Tabelle.

Dahinter aber lauern auf den Rängen zwei und drei gleich zwei Top-Teams – und das mit 60 Punkten auf dem Konto punktgleich: SRC Kawasaki (Gregory Leblanc, Matthieu Lagrive, Fabien Foret) und YART.

Nur einen Punkt dahinter aber lauert das Suzuki Endurance Racing Team „SERT“ (Vincent Philippe, Anthony Delhalle und Etienne Masson). Mehr dazu zu sagen, als dass diese Mannschaft von Dominique Meliand Rekord-Weltmeister sind, braucht man nicht.

Insgesamt elf Teams haben rechnerisch noch Chancen, auf den WM-Titel.

5. Bleibt ein WM-Titel in Oschersleben?

Mit Sicherheit werden alle Augen auf das Voelpker NRT48 by Schubert-Motors Team von Ingo Nowaczky gerichtet sein. Das Team ist nur einen Steinwurf von der Strecke beheimatet und führt den Superstock-World-Cup der Langstrecken-WM an. Zum Einsatz werden Bastien Mackels aus Belgien, der Deutsche Dominik Vincon und der Österreicher Stefan Kerschbaumer kommen.

Die Schubert-Mannschaft liegt einen Punkt vor dem Team 3art Yam’Avenue mit der Startnummer 36, dort fährt der Österreicher Lukas Trautmann zusammen mit den Franzosen Louis Bulle und Alex Plancassagne.

Mit den 35 Punkten des Völpker-Teams ist noch alles offen: 35 Zähler sind in Oschersleben nämlich noch zu holen, weswegen der Superstock-Cup noch offener ist, als alles andere.

6. Deutsche Beteiligung? Und wie!

Allen voran natürlich das Penz13.com – BMW Motorrad Team aus Sachsen. In der EWC-Klasse hat die Mannschaft von Rico Penzkofer dieses Jahr keine Einschreibung in die Weltmeisterschaft vorgenommen und war in Portimao und Suzuka nicht am Start. Ziel ist es, Rennen zu gewinnen, bevorzugt dann die 24 Stunden in Le Castellet im nächsten Monat. In Oschersleben aber peilt das Team mit Kenny Foray, Lukas Pesek und Matthieu Luissiana ebenfalls den Sieg an.

Das Team GERT 56 by rs speedbikes schickt den ehemaligen deutschen Meister Sascha Hommel zusammen mit den beiden schnellsten Dachdeckern des Landes, Didier Grams und Rico Löwe an den Start.

Teams aus den nationalen Langstreckenmeisterschaften sind ebenfalls dabei, unter anderen Aprilia Grebenstein, die BiPro Legends, das Arlows Racing Team, die Mannschaft von Harald Evers, Motobox Kremer Racing, Frostbeulen Racing, msd-steeldesign und einige mehr.

7. Rahmenprogramm / Zeitplan

Neben der Langstrecken-WM wird der Classic Endurance Cup und die Seitenwagen-Weltmeisterschaft dabei sein. Zahlreiche Junior-Cups und eine SuperMono-Klasse runden das Programm ab.

Die Qualifyings der Endurance-WM finden am Donnerstag (15:00 – 16:20 Uhr) und Freitag (10:30 – 11:50 Uhr) statt, am Donnerstag gibt es außerdem von 20:00 bis 21:30 Uhr das Nachttraining.

Die 8 Stunden von Deutschland bei der German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben laufen am Samstag, dem 27. August 2016 von 14:00 bis 22:00 Uhr.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIM Endurance , Motorrad
Veranstaltung 8h Oschersleben
Rennstrecke Oschersleben
Fahrer Bradley Smith , Lukas Pesek , Freddy Foray , Kenny Foray , Bastien Mackels , Lukas Trautmann , Dominik Vincon , Stefan Kerschbaumer
Artikelsorte Vorschau
Topic Motorsport Arena Oschersleben