Elfter Moto2-Sieg für Johann Zarco in Barcelona

Der aktuelle Moto2-Champion Johann Zarco stand in Barcelona zum 12. Mal in seiner Karriere auf der obersten Stufe des Podiums, zum 11. Mal in der Moto2. Zweiter wurde Alex Rins vor Takaaki Nakagami.

Mit einem Vorsprung von beachtlichen 4,180 Sekunden auf Alex Rins überquerte Johann Zarco die Ziellinie auf dem Circuit de Catalunya. „I„Rins war zu Beginn des Rennens stark, also beschloss ich, hinter ihm zu bleiben und zu verstehen, wie er fährt“, erklärte der strahlende Sieger.

In Runde 18 war es dann soweit und der Franzose kam vorbei. „Dann hatte ich endlich die Pace, also beschloss ich sechs Runden vor Schluss zu überholen. Ich bin sehr glücklich und, wie ich gestern schon sagte, widme ich diesen Sieg Salom.“

Bildergalerie: Moto2 in Barcelona

Rins, der den Sieg schon in greifbarer Nähe sah, dann aber doch noch verlor, war dennoch nicht unzufrieden. „Ich bin sehr glücklich über Platz zwei und dieses Podium ist für Luis Salom“, widmete auch er sein Podium dem tödlich verunglückten Moto2-Kollegen.

Ein heftiger Kampf herrschte in den letzten sechs Runden um Platz drei zwischen Takaaki Nakagami, Thomas Lüthi und Hafizh Syahrin. Am Ende konnte der Japaner die Nase vorne behalten, Syahrin wurde Vierter, Lüthi Fünfter.

Platz sechs belegte Sam Lowes vor Jonas Folger und Miguel Oliviera. Axel Pons und Marcel Schrötter komplettierten die Top 10.

Für Sandro Cortese war der Grand Prix schon nach vier Runden zu Ende. Der Deutsche musste sein Bike aufgrund eines technischen Defekts in der Box abstellen.

Alex Marquez konnte bis Runde 12 bereits das Podium riechen. Dann versemmelte der Spanier aber wieder einmal und stürzte – zum sechsten Mal in sieben Rennen. Bis er wieder auf seinem Bike saß, war das Feld an ihm vorbei und der Spanier war 23. Am Ende war Platz 18 alles, was er noch erreichen konnte.

Auch Dominik Aegerter kam nicht ins Ziel. Der Schweizer krachte in Runde 15 so heftig in die Streckenbegrenzung, dass dass Hinterrad seiner Kalex abriss.

PosFahrerTeamBikeZeit
1 France Johann Zarco  Finland Ajo Motorsport Kalex 42:31,347
2 Spain Alex Rins  Spain Pons Racing Kalex +4.,180
3 Japan Takaaki Nakagami  Japan Idemitsu Honda Team Asia Kalex +9,313
4 Malaysia Hafizh Syahrin  Malaysia Petronas Raceline Malaysia Team Honda Kalex +10,777
5 Switzerland Thomas Luthi  Germany Technomag Racing Interwetten Kalex +10,961
6 United Kingdom Sam Lowes  Italy Gresini Racing Kalex +13,000
7 Germany Jonas Folger  Germany Dynavolt Intact GP Kalex +17,046
8 Portugal Miguel Oliveira  United Kingdom Leopard Racing Kalex +20,637
9 Spain Axel Pons  Spain AGR Team Kalex +20,646
10 Germany Marcel Schrötter  Spain AGR Team Kalex +23,163
11 Italy Franco Morbidelli  Belgium Marc VDS Racing Kalex +28,145
12 Italy Mattia Pasini  Italy Italtrans Racing Team Kalex +28,348
13 Spain Julian Simon  Qatar QMMF Racing Team Speed Up +34,482
14 Italy Lorenzo Baldassarri  Switzerland Forward Racing Kalex +37,567
15 Australia Remy Gardner  Italy Tasca Racing Scuderia Moto2 Kalex +42,998
16 Spain Isaac Viñales  France Tech 3 Tech 3 +44,632
17 Spain Edgar Pons  Spain Pons Racing Kalex +48,536
18 Spain Alex Marquez  Belgium Marc VDS Racing Kalex +51,046
19  Ramdan Rosli    Petronas AHM Malaysia Kalex +1:22,466
20 Spain Xavi Vierge  France Tech 3 Tech 3 +1:25462
21 Switzerland Robin Mulhauser  CarXpert Interwetten Kalex +1 Runde
R Ratthapark Wilairot  Idemitsu Honda Team Asia Kalex  
R Luca Marini  Forward Racing Kalex  
R Dominique Aegerter   CarXpert Interwetten Kalex  
R Danny Kent  Leopard Racing Kalex  
R Sandro Cortese  Dynavolt Intact GP Kalex  
R Simone Corsi  Speed Up Racing Speed Up  
R Xavier Simeon  QMMF Racing Team Speed Up  
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Veranstaltung Barcelona
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Johann Zarco , Takaaki Nakagami , Alex Rins
Artikelsorte Rennbericht