Moto2 FT1 in Katar (1): Bezzecchi und Lowes mit engem Duell an der Spitze

Marco Bezzecchi führt das erste Freie Training der Moto2 in Katar hauchdünn an - Sam Lowes sitzt ihm im Nacken - Schrötter und Lüthi noch mit Rückstand

Moto2 FT1 in Katar (1): Bezzecchi und Lowes mit engem Duell an der Spitze

Marco Bezzecchi hat die Moto2-Saison 2021 mit einer Bestzeit begonnen. Auf dem Losail International Circuit setzte sich der Kalex-Pilot im ersten Freien Training am Freitag knapp gegen Markenkollege Sam Lowes durch.

Mit einer Bestzeit von 2:00.305 Minuten war Bezzecchi nur 0,016 Sekunden schneller als sein direkter Verfolger. Fabio Di Giannantonio (ebenfalls Kalex) sicherte sich Platz drei.

Zum zweiten Training des Tages nach der Moto3 war es mit 34 Grad Luft- und 27 Grad Asphalttemperatur immer noch warm. Der Wind hatte etwas aufgefrischt. Neue Bedingungen für die Moto2, die vor knapp einer Woche in Katar testete. Schnellster Mann war damals Lowes mit einer Bestzeit von 1:58.656 Minuten.

Der Brite setzte sich auch in diesem Training früh an die Spitze, allerdings mit einer deutlich langsameren Zeit als beim Test. In der Schlussphase wurde Lowes im Klassement von Bezzecchi kassiert, doch auch er knackte die Zwei-Minuten-Marke nicht.

Hinter dem Dritten Di Giannantonio komplettierten Bo Bendsneyder und Remy Gardner die Top 5, die sich allein in der Hand von Kalex befand. Jorge Navarro sorgte auf Platz sechs mit seiner Boscoscuro-Maschine (ehemals Speed-up) für Abwechslung. Seine Zeit wurde jedoch nachträglich gestrichen, was ihn auf P13 zurückwarf.

Jake Dixon (Kalex) rückte damit vor. Albert Arenas (Boscoscuro), Raul Fernandez, Augusto Fernandez und Ai Ogura (alle Kalex) folgten auf den Plätzen sieben bis zehn. Die Top 10 trennten am Ende 0,715 Sekunden. Ogura sorgte für den ersten und einzigen Sturz der Session: Er ging in der Zielkurve 16 zu Boden.

 

Knapp hinter ihm beendete Marcel Schrötter (Kalex) das Training als Zwölfter. Sein ehemaliger Teamkollege Tom Lüthi, 2021 im SAG-Team unterwegs, kam im ersten Moto2-Training nicht über Rang 23 hinaus. Sein Rückstand betrug 1,335 Sekunden.

In diesem Jahr ist das Moto2-Feld prall gefüllt: 30 Fahrer gehen an den Start. Insgesamt acht Rookies erhalten eine Chance: Neben den Moto3-WM-Rivalen des Vorjahres, Arenas und Ogura, sind auch Celestino Vietti, Tony Arbolino, Raul Fernandez (alle Kalex) und Barry Baltus (NTS) aufgestiegen.

Außerdem sind Yari Montella (Boscoscuro) und Cameron Beaubier (Kalex) neu dabei. Letzterer ist fünffacher Champion in der US-amerikanischen Superbike-Meisterschaft.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Neue Chance: Intact verpflichtet Lukas Tulovic für die Moto2-EM-Saison 2021
Vorheriger Artikel

Neue Chance: Intact verpflichtet Lukas Tulovic für die Moto2-EM-Saison 2021

Nächster Artikel

Moto2 in Portimao FT3: Remy Gardner hält Joe Roberts in Schach

Moto2 in Portimao FT3: Remy Gardner hält Joe Roberts in Schach
Kommentare laden