Bradley Smith unterschreibt für 2017 beim MotoGP-Team von KTM

geteilte inhalte
kommentare
Bradley Smith unterschreibt für 2017 beim MotoGP-Team von KTM
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy
21.03.2016, 17:08

Tech-3-Yamaha-Fahrer Bradley Smith hat einen Zweijahresvertrag für das Werksteam von KTM in der MotoGP unterschrieben.

#3 KTM: Toby Price
Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3
Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3, Yamaha
Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3, Yamaha
Brad Binder, Red Bull KTM Ajo, KTM
Brad Binder, Red Bull KTM Ajo, KTM
Yonny Hernandez, Aspar MotoGP Team, Ducati und Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3, Yamaha
Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3
Bradley Smith, Monster Yamaha Tech 3

In seinem Blog deutete der Brite am Wochenende in Katar bereits an, dass ein Wechsel zu einem Werksteam bevorstehen könnte.

„Es scheint so, als sei es Zeit für beide Seiten, weiterzugehen. Teamchef Herve Poncharal hat schon klargemacht, dass er meinen Vertrag für nächstes Jahr nicht verlängern werde, egal, wie gut ich fahre.“

Am Sonntagabend in Katar verkündete KTM, dass sie Smith für ihr neues MotoGP-Team ab 2017 für zwei Jahre unter Vertrag genommen haben.

„Jetzt können wir den nächsten Schritt auf unserer langen Reise in die MotoGP machen“, sagte KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer.

Rennbericht Katar

„Mit nur 25 Jahren fährt Bradley schon in seinem fünften Jahr in der Königsklasse. Er fuhr in Misano auf den zweiten Platz und war in der vergangenen Saison Gesamtsechster. Bei den Kundenteams war er ganz klar der beste Fahrer.“

Wer das zweite Bike fahren wird, will KTM zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Vielleicht wird es einer der Testfahrer, Ex-MotoGP-Fahrer Randy de Puniet, oder einer der Ex-Moto2-Fahrer Mika Kallio uder Thomas Lüthi.

Smith nannte als Grund für seinen Wechsel zu den Neulingen, dass „sie als Hersteller alles, was sie angepackt haben, zu einem Erfolg gemacht haben – von Motocross bis Offroad und Enduro und jetzt auch Moto3.“

 

„Man kann also davon ausgehen, dass sie das in der MotoGP auch tun werden.“

Er habe sofort gewusst, dass KTM das richtige Projekt für ihn sei, sagte Smith weiter.

„Ich gehe normalerweise nicht den einfachen Weg – und ich glaube, dass alle, die darin involviert sind wissen, wie hart es wird. Ich weiß aber, dass da viele talentierte Jungs beteiligt sind und alle sind sehr motiviert und wollen einen tollen Job machen.“

Mit Informationen von Jamie Klein

Nächster MotoGP Artikel
MotoGP in Katar: Rossi fehlte die Geschwindigkeit für einen Podiumsplatz

Previous article

MotoGP in Katar: Rossi fehlte die Geschwindigkeit für einen Podiumsplatz

Next article

Alle MotoGP-Auftaktsieger und was aus ihnen geworden ist

Alle MotoGP-Auftaktsieger und was aus ihnen geworden ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Bradley Smith
Autor Valentin Khorounzhiy
Artikelsorte News