MotoGP Argentinien: Pole für Marquez vor Abraham & Crutchlow

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Argentinien: Pole für Marquez vor Abraham & Crutchlow
Toni Börner
Autor: Toni Börner
08.04.2017, 17:56

Marc Marquez fährt auf abtrocknender Strecke zur Argentinien-Pole der MotoGP-Klasse. Er startet vor Karel Abraham und Cal Crutchlow.

Andrea Iannone, Team Suzuki MotoGP
Bradley Smith, Red Bull KTM Factory Racing, Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini, Pol Esparg
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
Andrea Iannone, Team Suzuki MotoGP
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team

Die MotoGP-Stars müssen weiter auf das erste, normale Qualifying in diesem Jahr warten. Nachdem bereits in Katar der Quali-Samstag komplett ins Wasser gefallen und sogar abgesagt werden musste, regnete es auch in Argentinien.

Am Ende meisterte Weltmeister Marc Márquez die Bedingungen mit abtrocknender Strecke am Besten. Der Honda-Werkspilot konnte in 1:47,512 Minuten deutlich schneller, als der Rest der Welt. Karel Abraham landete 0,763 Sekunden hinter Marquez auf Startplatz zwei, Cal Crutchlow weitere drei Tausendstel hinter dem Tschechen auf Platz drei.

"Es war schon mächtig rutschig im QP2, das war auch nicht gerade, wie es meinem Style entgegenkommt, es war halb nass und halb trocken", analysierte Marquez. "Aber ich wollte trotzdem eine gute Runde fahren. Ich denke, dass es morgen trocken sein wird, das wird dann wieder eine ganz andere Geschichte, aber ich hoffe, dass wir um das Podest kämpfen können."

"Mir gefällt die Strecke hier, das hat natürlich geholfen." - Karel Abraham

Abraham bleibt weiter die Überraschung des Wochenendes. Bereits am Freitag hatte er im Trockenen den dritten Platz belegt, am Samstag wurde es im Qualifying Startplatz zwei. Damit steht er zum ersten Mal in einer ersten Startreihe zu einem MotoGP-Rennen.

"Das ist einfach unglaublich, richtig großartig", freute sich Abraham. "Die Bedingungen waren heute richtig schlecht, schon am Vormittag. Aber ich hatte richtig, richtig Spaß gehabt, auch jetzt im Qualifying. Mir gefällt die Strecke hier, das hat natürlich geholfen und wir waren ja auch gestern schon schnell."

"Es ist auch schön, mal eine andere erste Reihe zu haben." - Cal Crutchlow

Startplatz drei für Crutchlow. "Ich habe das Beste aus meinem Paket und aus mir herausgeholt, was in diesen Bedingungen möglich war", sagte er. "Gratulation an Marc und Karel, das war wirklich top und es ist auch schön, mal eine andere erste Reihe zu haben."

Die zweite Startreihe werden Danilo Petrucci, Dani Pedrosa und Maverick Vinales bilden. Dessen Teamkollege Valentino Rossi landete hinter ihm auf Startplatz sieben an der Spitze von Reihe drei und vor Aleix Espargaro und Loris Baz.

Der Deutsche Jonas Folger nahm erstmals an einem MotoGP-Qualishootout teil und wurde Elfter.

Bereits gegen Mitte des dritten freien Trainings hatte es angefangen zu regnen, sodass die Stars Rossi, Pedrosa, Dovizioso und Lorenzo den direkten Einzug in den zweiten Qualifying-Durchgang verpassten.

Im Q1 hatten dann Pedrosa und Rossi den Einzug in den zweiten Durchgang geschafft, Andrea Dovizioso verpasste das um 67 Tausendstelsekunden. Jorge Lorenzo blieb am Ende nur Startplatz16.

Nächster MotoGP Artikel
Valentino Rossi nach Platz 16: "Wir stecken in großen, großen Schwierigkeiten"

Previous article

Valentino Rossi nach Platz 16: "Wir stecken in großen, großen Schwierigkeiten"

Next article

MotoGP 2017 in Termas de Rio Hondo: Die Startaufstellung in Bildern

MotoGP 2017 in Termas de Rio Hondo: Die Startaufstellung in Bildern
Kommentare laden