Rallycross-Weltmeisterschaft startet in Portugal in die Saison 2016

geteilte inhalte
kommentare
Rallycross-Weltmeisterschaft startet in Portugal in die Saison 2016
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer
13.04.2016, 17:32

Mit dem Bompiso Rallycross of Portugal startet die Rallycross-WM am kommenden Wochenende im portugiesischen Monatlegre in die Saison 2016.

Rallycross-Weltmeister 2015: Petter Solberg, SDRX, Citroën DS3 RX
Rallycross-Weltmeister 2015: Petter Solberg, SDRX, Citroën DS3 RX
Rallycross-Weltmeister 2015: Petter Solberg, SDRX, Citroën DS3 RX
Rallycross-Weltmeister 2015: Petter Solberg, SDRX, Citroën DS3 RX
Farbdesign von Ken Block, Hoonigan Racing Division, Ford
Sebastien Loeb
Sebastien Loeb, Kevin Hansen, Timmy Hansen und Davy Jeanney
Sebastien Loeb und Timmy Hansen
Petter Solberg, SDRX Citroën DS3 RX
Petter Solberg, SDRX Citroën DS3 RX
Petter Solberg, SDRX Citroen DS3 RX
Sebastien Loeb und Timmy Hansen
Petter Solberg, SDRX Citroën DS3
Petter Solberg, SDRX Citroën DS3
Petter Solberg, SDRX Citroën DS3

Vor zwei Jahren nahm die FIA die Meisterschaft offiziell auf und seitdem gewann die Serie, die mit Rallye nur bedingt etwas zu tun hat, immens am Popularität. In diesem Jahr werden zum ersten Mal auch Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb und der amerikanische Rallycross-Fahrer Ken Block mit vor der Partie sein. Der aktuelle Champion, Petter Solberg, will versuchen, seinen Titel in diesem Jahr zu verteidigen.

Die Bompiso Rallycross of Portugal wird in Montalegre, nahe der spanischen Grenze ausgetragen und die Strecke auf 1.800 Meter über dem Meer ist die höchstgelegene im RX-Kalender, was besonders für die Motoren eine eigene Herausforderung darstellt.

Bildergalerie: Präsentation des Peugeot 208

Am Start werden 23 Supercars mit ihren 600-PS-Motoren sein, die in vier Qualifyings, zwei Halbfinales und einem Finale gegeneinander antreten. Die Supercars beschleunigen in weniger als zwei Sekunden von Mull auf Einhundert.

Etwas langsamer ist die Europäische Rallycross Super1600-Klasse, die ihre eigene Meisterschaft austrägt und an der 33 Fahrer aus 14 verschiedenen Ländern teilnehmen.

 

Über den Winter wurde das Reglement in einigen Punkten geändert. So wurden die bisher als „Heats“ bekannten Ausscheidungsläufe in diesem Jahr in Qualifying umbenannt und laufen nun unter Q1, Q2, Q3 und Q4.

Wie schon in den letzten beiden Jahren wird die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft für Supercars bei fünf der in Europa ausgetragenen RX-Weltmeisterschaft ausgetragenen Events auftreten. In diesem Jahr werden die Teilnehmer der beiden Meisterschaften getrennte Qualifyings fahren, nicht erst im Halbfinale und Finale. Dadurch werden sie direkt gegen ihre engsten Gegner in der eigenen Meisterschaft antreten.

Die Euro RX wird in Belgien, Norwegen, Schweden, Spanien und Lettland im Rahmen der Weltmeisterschaft fahren.

Starterliste Rallycross von Portugal

# Fahrer Auto

1

Petter Solberg  Citroën DS3
3 Johan Kristofferson  Volkswagen Polo
4 Robin Larsson  Audi A1
5  Mattias Ekström  Audi S1
6  Janis Baumanis  Ford Fiesta
7 Timur Timerzyanov  Ford Fiesta
9 Sebastien Loeb  Peugeot 208
13 Andreas Bakkerud  Ford Focus RS
15 Reinis Nitiss  SEAT Ibiza
17 Davy Jeanny  Peugeot 208

21

Timmy Hansen  Peugeot 208
31 Max Pucher  Ford Fiesta
33 Liam Doran  BMW Mini
41 Joaquim SANTOS  Ford Focus
43 Ken Block  Ford Focus RS
56 Bohdan LUDWICZAK Mitsubishi Lancer
57  Toomas Heikkinen  VW Polo
68  Niclas Grönholm  Ford Fiesta
71  Kevin Hansen  Peugeot 208
77  Rene Münnich  Audi S3
87  Jean-Baptiste Dubourg  Citroën DS 3
92  Anton Marklund  VW Polo
96  Kevin Eriksson  Ford Fiesta

 

Nächster Artikel
Überblick: Die bisher gemeldeten Fahrer für die Rallycross-WM 2016

Vorheriger Artikel

Überblick: Die bisher gemeldeten Fahrer für die Rallycross-WM 2016

Nächster Artikel

Video: Die Highlights der Rallycross-WM in Hockenheim

Video: Die Highlights der Rallycross-WM in Hockenheim
Kommentare laden