Tourenwagen-Weltmeister Jose Maria Lopez im Interview

Citroën-Fahrer Jose Maria Lopez spricht im Interview über seinen zweiten Titelgewinn in der Tourenwagen-WM und erklärt, was er sich für die Zukunft wünscht.

Jose Maria, Du bist Tourenwagen-Weltmeister 2015. Wie klingt das für Dich?
Jose Maria Lopez: „Ich bin einfach nur glücklich. Zwei WM-Titel! Das ist traumhaft. Ich hätte nie gedacht, dass mir das Leben etwas dergleichen bescheren würde. Für mich ist es ein ganz außergewöhnliches Jahr.“

Was hat in diesem Jahr den Ausschlag zu Deinen Gunsten gegeben?
Lopez: „Der Schlüssel zum Erfolg war die Konstanz, in jedem Rennen. Du musst einfach immer Punkte mitnehmen. Meine Konkurrenten hatten Schwierigkeiten, mitzuhalten.“

Was war Dein bisheriger Saisonhöhepunkt?
Lopez: „Der Start-Ziel-Sieg auf der Nürburgring-Nordschleife war ganz sicher eine klasse Leistung. Vila Real war ebenfalls etwas Besonders, weil es sich dabei um einen sehr schwierigen Stadtkurs handelt. Aber natürlich: Der Sieg beim Saisonauftakt in meiner Heimat Argentinien.“

 

Inzwischen hast Du bereits neun Saisonsiege erzielt. Der Rekord liegt bei zehn, aufgestellt von Dir im vergangenen Jahr. Willst Du ihn brechen?
Lopez: „Ich fahre nicht wegen der Rekorde. Ich liebe es, mit einem fantastischen Team und fantastischen Teamkollegen Rennen zu bestreiten.“

„Katar ist neu für uns alle. Das macht es interessant. Hoffentlich haben wir dort ein weiteres gutes Rennwochenende. Ich wünsche mir einen schönen Kampf.“

Nach zwei Gesamtsiegen: Was willst Du in der WTCC noch erreichen?
Lopez: „Rekorde sind immer schwer zu schlagen, aber sie sind natürlich ein Ansporn. Sie sind ein Ziel, ein Referenzpunkt, an dem man sich orientieren kann.“

„Aber wenn ich mir meine Statistiken ansehe, die ich in nur zwei Jahren in der Meisterschaft zusammengetragen habe, dann bin ich bereits unter den Top 5 der häufigsten Sieger. Das ist klasse. Und natürlich wäre es schön, eines Tages zu Yvan Muller aufzuschließen oder ihn in dieser Statistik sogar noch zu übertreffen.“

Bleiben wir bei der Zukunft: Wie geht es 2016 weiter für Dich?
Lopez: „Das müssen wir mit dem Team besprechen. Natürlich wollen wir auch 2016 wieder zusammenarbeiten. Aber da gibt es eben noch ein paar Dinge zu klären. Schauen wir einmal, ob wir erneut eine gemeinsame Basis finden.“

„Es ist in jedem Fall klasse, ein Teil dieses Teams zu sein. Und ich habe schon im vergangenen Jahr betont, wie schön es wäre, Weltmeister zu werden. Das ist mir jetzt schon zum zweiten Mal gelungen. Jetzt will ich erst einmal nur feiern und diesen Erfolg genießen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WTCC
Fahrer Jose Maria Lopez
Artikelsorte Interview