Formel-1-Liveticker: Marc Surer im Video-Interview: "Zeit ist abgelauf

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
04:03

Video-Analyse: Wer fährt 2022 in welchem Team?

Hier kannst Du das gesamte Video zum Fahrermarkt ansehen. Chefredakteur Christian Nimmervoll und Experte Marc Surer diskutieren unter anderem auch über die Zukunft von Pierre Gasly und Sergio Perez bei Red Bull, außerdem gehen sie der Frage nach, ob Mick Schumacher ein Kandidat für die Nachfolge von Räikkönen bei Alfa Romeo sein könnte ...

- Jetzt YouTube-Kanal abonnieren!

Wer fährt wo in der Formel 1 2022? Dieser Frage geht Chefredakteur Christian Nimmervoll im Gespräch mit Experte Marc Surer nach!

04:00

Surer über Räikkönen: "Zeit ist abgelaufen"

Gleich zu Beginn die gute Nachricht: Wir haben ein neues Video für Dich! Christian Nimmervoll hat mit Marc Surer den Fahrermarkt der Formel 1 analysiert. Die beiden haben natürlich über die Situation Bottas vs. Russell bei Mercedes gesprochen. Außerdem gingen sie der Frage nach, ob die Zeit von Kimi Räikkönen in der Königsklasse abgelaufen ist?

Denn nach dem unglücklichen Unfall des "Iceman" mit Kumpel Sebastian Vettel in der letzten Rennrunde am Sonntag in Österreich brach eine Diskussion über das Alter des Weltmeisters von 2007 aus. Sollte es gar eine Altersgrenze für Fahrer geben? Ist Räikkönen noch schnell genug? Oder hat er seinen Zenit eigentlich schon längst überschritten?

Surer meint: "Die Zeit ist abgelaufen für Kimi. Wir mögen ihn alle. Er hat immer noch eine der größten Fangemeinden. Aber die Zeit ist halt einfach abgelaufen." Der Finne sei einfach zu alt, dadurch verliere er an Speed. "Das Talent hat er nicht verloren. Aber die puren Reflexe, die verlierst du einfach mit kommendem Alter. Das ist etwas, was man nicht wegdiskutieren kann."

03:53

It's Friday then!

Servus im Formel-1-Liveticker an diesem Freitag! Wir verkürzen Dir die Zeit heute bis ins langersehnte Wochenende, auch wenn diesmal keine Formel 1 fährt. Maria Reyer begleitet Dich durch den Tag. Let's go!

Bevor wir starten noch ein Hinweis: Bei Fragen oder Anregungen schreib uns einfach via Kontaktformular oder auf Twitter mit dem Hashtag "#FragMST"! Außerdem findest Du uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube!

Kommentare laden