Ist Mercedes-Technikchef Paddy Lowe auf dem Weg zu Williams?

geteilte inhalte
kommentare
Ist Mercedes-Technikchef Paddy Lowe auf dem Weg zu Williams?
Roberto Chinchero
Autor: Roberto Chinchero
11.12.2016, 08:33

Die Anzeichen, dass Paddy Lowe Mercedes tatsächlich verlassen könnte, mehren sich. Verschiedenen Quellen zufolge steht der Technikchef der Silberpfeile kurz vor einem Wechsel zu Williams.

Toto Wolff, Mercedes-Motorsportchef, und James Allison, Ferrari-Technikchef
Paddy Lowe, Mercedes AMG F1, Technikchef; Toto Wolff, Mercedes-Motorsportchef
Paddy Lowe, Mercedes AMG F1, Technikchef
Pat Symonds, Williams, Technikchef
Bernie Ecclestone mit Paddy Lowe, Mercedes AMG F1
Pressekonferenz: Ayao Komatsu, Haas F1 Team; Bob Bell, Renault Sport F1 Team; Luigi Fraboni, Ferrari

Wie Motorsport.com bereits berichtet hat, wird seit Monaten über die Zukunft von Paddy Lowe bei Mercedes spekuliert. Gespräche über eine Vertragsverlängerung des Briten wurden immer wieder hinausgeschoben, in der vergangenen Woche soll sich nun aber ein Konkurrent des Weltmeisterteams bei Lowe gemeldet und ihm ein ernsthaftes Angebot gemacht haben.

Laut Insiderinformationen ist dieses Team Williams. Das Team aus Grove will nach einer enttäuschenden Saison 2016, in der es nur 5. in der Konstrukteurswertung wurde, nächstes Jahr wieder um einen Spitzenplatz mitkämpfen können.

Eine Bestätigung des Angebots gibt es zwar von keiner Seite, Lowe soll aber angedeutet haben, dass er bereit sei, es zu akzeptieren. Da sein Vertrag mit Mercedes am 31. Dezember 2016 ausläuft, könnte er bereits zu Saisonanfang 2017 bei seinem neuen Arbeitgeber anfangen.

Welche Position Lowe bei Williams übernehmen würde, ist unklar, aber es gibt seit Längerem Gerüchte, dass Pat Symonds seine Karriere in der Formel 1 nach mehr als 30 Jahren beenden wolle. Dadurch würde die Stelle des Technischen Direktors frei und Lowe könnte nahtlos übernehmen, oder beide könnten für eine gewisse Übergangsphase bis Ende 2017 nebeneinander arbeiten.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Lowe eine verantwortungsvollere Aufgabe in der Teamführung übernehmen könnte.

Sollte Lowe Mercedes tatsächlich den Rücken kehren, kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass der ehemalige Technische Direktor von Ferrari, James Allison, ihn ersetzen wird.

Nächster Formel 1 Artikel
Ex-Ferrari-Nachwuchspilot: "Hast du kein Geld, kommst du nicht in die Formel 1"

Previous article

Ex-Ferrari-Nachwuchspilot: "Hast du kein Geld, kommst du nicht in die Formel 1"

Next article

Analyse: Was bedeutet Rory Byrnes Mitarbeit am Formel-1-Auto für 2017 für Ferrari?

Analyse: Was bedeutet Rory Byrnes Mitarbeit am Formel-1-Auto für 2017 für Ferrari?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Shop Now , Williams
Autor Roberto Chinchero
Artikelsorte News