Juan Pablo Montoya wird neuer Motorsportexperte für Motorsport.tv

Juan Pablo Montoya arbeitet in Zukunft eng mit Motorsport Network zusammen und wird in seiner neuen Rolle auch als Formel-1-Experte auftreten

Juan Pablo Montoya wird neuer Motorsportexperte für Motorsport.tv

Gute Nachrichten für alle Motorsportfans in Deutschland und auf der ganzen Welt: Formel-1-Legende Juan Pablo Montoya wird neuer Experte des Live-Newskanals Motorsport.tv und als solcher in Zukunft auch auf den deutschsprachigen Portalen Motorsport-Total.com, Formel1.de und Motorsport.com Deutschland zu lesen und zu sehen sein.

"Mit dem Motorsport Network zusammenzuarbeiten und meine Meinungen und Einschätzungen auf der Motorsport.tv-Live-Plattform abzugeben, ist für mich ein aufregendes Konzept, auf das ich mich schon sehr freue", sagt der 45-jährige Kolumbianer, der am kommenden Wochenende für McLarens IndyCar-Team bei den 500 Meilen von Indianapolis an den Start geht.

"Gemeinsam mit Motorsport Network haben wir bereits einige lustige Projekte in Planung, und ich denke, dass wir Inhalte produzieren können, an denen viele Fans Freude haben werden", sagt Montoya.

Der siebenmalige Grand-Prix-Sieger in der Königsklasse (für Williams und McLaren) und zweimalige Indy-500-Gewinner wird aber nicht nur als Formel-1-Experte für Motorsport Network tätig sein, sondern sich etwa auch in die Gestaltung neuer Motorsportdokumentationen einbringen.

Darüber hinaus wird er als "Grand Marshal" bei ausgewählten E-Sport-Veranstaltungen agieren, die von unserem Schwesterunternehmen Motorsport Games Inc (NASDQ: MSGM) ausgetragen werden. Montoya soll als populäre Persönlichkeit dazu beitragen, neue Fans für E-Sport zu gewinnen, die sich bisher nicht dafür begeistern konnten.

Ein großes Ziel von Motorsport Network und seinen Tochterunternehmen ist, alte und neue Motorsportfans zusammenzubringen und neue Einblicke und Interaktion zu ermöglichen. Die Partnerschaft mit Juan Pablo Montoya sendet ein starkes Signal an die 56 Millionen Nutzer, die von den verschiedenen Plattformen jeden Monat erreicht werden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Network.

geteilte inhalte
kommentare
Esteban Ocon: Performance jetzt hat mit der von 2020 nichts mehr zu tun
Vorheriger Artikel

Esteban Ocon: Performance jetzt hat mit der von 2020 nichts mehr zu tun

Nächster Artikel

Top 9: Die längste Zeit zwischen zwei WM-Titeln in der Formel 1

Top 9: Die längste Zeit zwischen zwei WM-Titeln in der Formel 1
Kommentare laden