Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
26 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
33 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
40 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
55 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
61 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
68 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
82 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
89 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
103 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
110 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
124 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
138 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
145 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
159 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
173 Tagen
Details anzeigen:

Wegen Urheberrechtsverletzung: Haas-Sponsor steht ohne Logo da

geteilte inhalte
kommentare
Wegen Urheberrechtsverletzung: Haas-Sponsor steht ohne Logo da
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
04.07.2019, 10:08

Aufgrund eines Rechtsstreits zwischen Haas-Sponsor Rich Energy und dem Fahrraddesigner Whyte Bikes darf das Logo in England nicht gezeigt werden

Haas muss seine Formel-1-Rennen ab dem 18. Juli ohne das Logo seines Sponsors Rich Energy bestreiten. Das Unternehmen, das den Rennstall sponsert, wurde wegen einer Urheberrechtsverletzung von Whyte Bikes verklagt. Das Gericht entschied, dass der Energy-Drink-Hersteller ab dem 18. Juli nicht zeigen darf. Die Logos der beiden Unternehmen sind quasi identisch.

Die Klage ATB Sales Limited bezieht sich nicht nur auf Rich Energy Limited, sondern auch auf Sorey und den Logodesigner Staxoweb Limited. Der Einspruch seitens Rich Energy wurde abgelehnt, weshalb das Urteil rechtskräftig ist. Entschieden ist der gesamte Rechtsstreit aber noch nicht, weshalb weitere Verhandlungen erwartet werden.

Es ist aber fast sicher, dass Rich Energy und dessen Partner eine Schadensersatzzahlung an Whyte Bikes zahlen müssen, weil das Logo nahezu identisch ist. Bis zum 13. Juli müssen die Angeklagten die Kosten von ATB in Höhe von 39.475,20 Euro zahlen. Die Höhe der Schadensersatzzahlung soll in einer späteren Verhandlung festgelegt werden. Außerdem muss Rich Energy seine Finanzen und seine Beziehung zu Haas detailliert offenlegen.

Kevin Magnussen

Früher war das Logo auf der Nase des Haas-Boliden zu sehen

Foto: LAT

Ob das Rich-Energy-Logo beim Grand Prix von Großbritannien gezeigt werden wird, steht noch nicht fest. Schon in Kanada war das Firmenlogo auf Wunsch von Rich Energy vom Auto entfernt worden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Racing Point will mit Updates Alfa Romeo schlagen

Vorheriger Artikel

Racing Point will mit Updates Alfa Romeo schlagen

Nächster Artikel

Mark Webber: Durststrecke schadet Ricciardos Reputation

Mark Webber: Durststrecke schadet Ricciardos Reputation
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor André Wiegold